Akt.:

Das schnellste Elektroauto der Welt

Der NIO EP9 beschleunigt von 0 auf 100 in unter 3 Sekunden. Der NIO EP9 beschleunigt von 0 auf 100 in unter 3 Sekunden. - © NextEV
Der internationale E-Car-Hersteller NextEV hat am Montag in London seine neue Marke NIO vorgestellt. Das Aushängeschild ist klar der NIO EP9 – das schnellste Elektroauto der Welt. Der futuristische Flitzer zieht mit seinen beeindruckenden technischen Werten die Aufmerksamkeit der Fachwelt auf sich – und hat schon einen Rekord geschlagen.

Korrektur melden

Der edle Sportwagen beschleunigt von 0 auf 100 km/h in gerade mal 2,7 Sekunden. Seine Höchstgeschwindigkeit liegt aber ungleich höher: Sie beträgt sogar 313 km/h! Kürzlich wurde mit dem EP9 eine neue Bestmarke auf dem Nürburgring aufgestellt: 7 Minuten und 5,12 Sekunden brauchte der Elektrowagen, um die Nordschleife zu absolvieren.

Massig PS

Der NIO EP9 wird von vier einzelnen Motorn angetrieben, die in der Nähe der Räder positioniert sind und jeweils über ein eigenes Getriebe verfügen. Der Sportflitzer bringt eine Leistung von einem Megawatt was umgerechnet 1.360 PS entspricht. Die Ladezeit des Elektroautos beträgt laut dem Hersteller 45 Minuten, seine Reichweite leigt bei 427 Kilometern.

Erlebnis eines Jet-Piloten

Cockpit und Chassis des EP9 sind aus Kohlefaser hergestellt. Das aerodynamische Design des Wagens sei auf die Anforderungen von 3G, d.h. der dreifachen Erdanziehungskraft angepasst. Dieser werden Fahrer und Passagiere im EP9 nämlich ausgesetzt – normalerweise können das nur Piloten eines F22-Kampfjets von sich sagen. Der Anpressdruck des Sportwagens liegt dabei bei 24.000 Newton. Genug, um auf jeder Rennstrecke für ordentlich Grip zu sorgen – oder auch, wenn man an der Decke fahren will, wie auf der Webseite des Herstellers scherzend bemerkt wird.

Limitierte Auflage

Zunächst will NextEV nur sechs Modelle des EP9 auf den chinesischen Markt bringen. Dabei können sich nicht nur die Daten, sondern auch der Preis des Elektroflitzers sehen lassen: Er soll bei 1,1 Millionen Euro liegen.

(Red.)



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
Superfast Ferrari und Vorschlaghammer-Benz
Wie jedes Jahr dreht sich am Genfer Autosalon auch 2017 alles um Neuheiten, Prototypen und Zukunftsprognosen. Aber die [...] mehr »
Start in die Motorradsaison – Das Bike richtig auswintern
Die Temperaturen steigen und die Motorradfahrer zieht es wieder auf die Straße. Das gibt es nach der Winterpause am [...] mehr »
Essensabfälle steigern Performance von Reifen
So unglaublich es klingen mag: Eier- und Tomatenschalen als Füllstoffe könnten viele Probleme lösen. mehr »
Autosalon in Genf – Der SUV ist der Liebling der Autokäufer
"Auto des Jahres" auf dem Genfer Autosalon ist - natürlich ein SUV. Die Geländewagen sind zwar teurer und machen mehr [...] mehr »
Kuriose Sprit-Theorie: So sparst Du bis zu 50 Prozent Benzin oder Diesel
Der Paketdienst UPS hat eine Theorie, mit der sich der Verbrauch ihrer Wagen drastisch verringern soll. mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

DJ Özti: “Das würde bei meinen Fans Hasskommentare auslösen”

Charlie Sheen: “Ich weiß, wer in Hollywood noch HIV-positiv ist!”

Richard Lugner hat den Krebs besiegt

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung