Akt.:

Demonstrationen und Platzsperre beim Grazer Akademikerball

Akademikerball sorgt jedes Jahr wieder für Unmut Akademikerball sorgt jedes Jahr wieder für Unmut
An den Protestkundgebungen gegen den Akademikerball in Graz haben am Samstag nach Angaben der Polizei rund 500 Personen teilgenommen. Es gab vereinzelte Störaktionen und zunächst fünf Festnahmen, in erster Linie zur Identitätsüberprüfung. Rund um den Veranstaltungsort war eine großräumige Sperrzone errichtet worden.

Korrektur melden


Die “Offensive gegen Rechts” hatte zur Demonstration unter dem Motto “Faschismus stoppen – Burschenschaften blocken” aufgerufen. Der Unmut richtete sich gegen den 64. Akademikerball, der von Burschenschaften und Corpsstudenten veranstaltet wurde. Die Demonstration begann am Nachmittag am Mariahilferplatz und bewegte sich bis zum Hauptplatz. Nach einer Kundgebung verlagerte sich die Veranstaltung zum Andreas-Hofer-Platz, wo die meisten Ballbesucher zufuhren. Es kam kaum zu Kontakt mit den Ballgästen, vereinzelt flogen Farbbeutel auf Gäste. Außerdem versuchten mehrere Aktivisten, durch Anketten an Sperrgitter das Öffnen der Metallbarrieren und damit die Zufahrt der Ballbesucher zu verhindern.

Ein Großaufgebot der Polizei sicherte die Sperrzone rund um den Congress ab. Das Platzverbot umfasste Albrechtgasse, Schmiedgasse bis zur Kreuzung Landhausgasse, die Landhausgasse und einen Teil des Joanneumsviertels. Innerhalb dieser Zone durften sich nur die Exekutive, Anrainer sowie Ballbesucher oder Personen, die angaben, die wollten ins Casino, aufhalten. Das führte zu launigen Dialogen, wenn ein Polizist streng fragte: “Wo wollen Sie hin?”. Antwort: “Ins Casino”. “Was machen Sie dort?”. “Spielen”.

Zur selben Zeit fand auf der Karl-Franzens-Universität der 18. Multikultiball statt. Das Fest war im Sommer abgesagt worden, da am geplanten Termin (20.6.) die Amokfahrt eines Mannes drei Menschen in der Innenstadt das Leben gekostet hatte.

Wegen der Kundgebung fuhren von 17.30 Uhr bis 19.00 Uhr keine Straßenbahnen, was besonders bei den Benützern der Ersatzbusse, die den Hauptplatz nur großräumig umfuhren, für einigen Unmut sorgte.



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
Verluste für Sozialisten bei Regionalwahlen in Spanien
Die konservative Volkspartei (PP) des amtierenden spanischen Ministerpräsidenten Manuel Rajoy geht gestärkt aus den [...] mehr »
Doskozil verteidigt Ergebnisse von Wiener Flüchtlingsgipfel
Nach Meinung von Verteidigungsminister Hans Peter Doskozil (SPÖ) hat der Wiener Flüchtlingsgipfel entgegen vielfach [...] mehr »
Historischer Friedensvertrag in Kolumbien wird unterzeichnet
Nach über 50 Jahren Konflikt unterzeichnen die kolumbianische Regierung und die marxistischen FARC-Rebellen am Montag [...] mehr »
Regionalwahlen in Galicien und Baskenland
Die konservative spanische Volkspartei (PP) kann bei den Regionalwahlen in Spanien laut ersten Hochrechnungen auf den [...] mehr »
Heftiger Streit um Syrien im UNO-Sicherheitsrat
Schlagabtausch im UNO-Sicherheitsrat: Nach den heftigsten Bombardierungen Aleppos im gesamten syrischen Bürgerkrieg [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Trailertipp der Woche: “Passengers”

Adam Levine und Behati Prinsloo sind Eltern geworden

“Manchester by the Sea” eröffnet die 54. Viennale in Wien

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung