Akt.:

“Der Bergwald darf nicht befahren werden”

LR Schwärzler will die Wintersportler zu mehr Eigenverantwortung erziehen. LR Schwärzler will die Wintersportler zu mehr Eigenverantwortung erziehen. - © VLK
von VN/Wolfgang Heyer -
Bregenz – Beim Alpin-Sicherheitsgipfel wurde über Wintersport im freien Skiraum diskutiert.

Härtere Strafen für Skifahrer, die den Bergwald befahren, forderte Forstbetriebsleiter Hubert Malin am Donnerstagabend beim Alpin-Sicherheitsgipfel im Landhaus in Bregenz. „Der Bergwald darf nicht befahren werden. Das ist kein Kavaliersdelikt“, erklärt Malin. In der vergangenen Wintersaison wurden unter anderem im Bezirk Bludenz strenge Kontrollmaßnahmen durchgeführt. Die Bilanz: „Eine Reihe von Skipassabnahmen, rund 100 Organmandate und über 500 Verwarnungen.“ Daher fordert Malin frühzeitige Informationsmaßnahmen.

Gefahr bereits bei Stufe drei

Ein Vorschlag, den auch Andreas Pecl vom Lawinenwarndienst unterstützt. „In den Skigebieten gibt es keine Informationen zu den Lawinengefahren. Spezielle Info-Points mit Bildschirmen könnten maßgeblich zur Sicherheit beitragen.“ Denn bereits die Lawinenwarnstufe drei sei sehr heikel – ein einzelner Skifahrer kann eine Lawine auslösen. „Die Gefahr darf nicht unterschätzt werden. Daher muss ein besseres Risikobewusstsein geschaffen werden“, setzt Pecl seine Hoffnung in die Prävention. Landesrat Erich Schwärzler resümierte zum Abschluss des Sicherheitsgipfels: „Unser gemeinsames Ziel muss es sein, Wintersportler zu mehr Eigenverantwortung anzuhalten, erforderliche Grenzen im Interesse der Sicherheit zu respektieren und die Natur zu schonen.“

Korrektur melden



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig

Mehr auf austria.com
Parkhaus in Rekordzeit
Auf dem Gelände von Rhomberg’s Fabrik entsteht bis Dezember ein Parkhaus für rund 240 PKW. mehr »
Bregenzerleben 2015
Bregenz Tourismus & Stadtmarketing präsentiert 2015 vier Ausgaben des städtischen Magazins mehr »
Sanatoriums-Lösung lässt Fragen offen
  Bregenz. (hapf) Die Umstrukturierung des Sanatoriums Mehrerau in eine Hospizstation wirft für Dr. Rudolf Brugger, [...] mehr »
Erfolgreiche Saison für Vorarlberg Lines
Bregenz - Ein "goldener" Herbst hat der Vorarlberg Lines Bodenseeschifffahrt GmbH doch noch ein Passagierplus beschert. [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Drehschluss von “Der Blunzenkönig” wurde ausgiebig gefeiert

Stars im Schönheitswahn: Wenn Botox und Co. übertrieben wird

200 Jahre Juweliere A.E. Köchert: Prinz Ernst August bei Feier in Wien

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung