Akt.:

Deutsche-Bahn-Chef beklagt Qualitätsmängel bei gelieferten Zügen

Deutsche-Bahn-Chef beklagt Qualitätsmängel bei gelieferten Zügen
Nach der Hitze-Pannenserie hat Bahn-Chef Rüdiger Grube die Hersteller der ICEs erneut wegen der schlechten Qualität der Fahrzeugflotte kritisiert. “Wir haben von der Industrie bisher fast nie Züge geliefert bekommen, die auch das geleistet haben, wofür wir bezahlt haben”, sagt Grube dem Magazin “Stern” nach einem Vorabbericht vom Mittwoch.

 (3 Kommentare)

Korrektur melden

Bahnkunden machte der Konzernchef wenig Hoffnung auf eine baldige Verbesserung der Situation. “Wir setzen alle Züge ein, die wir haben”, sagte Grube: “Früher konnten wir jeden zehnten Zug in Reserve halten. Aufgrund der zehnmal häufigeren Kontrollintervalle ist die Reserve jedoch geschmolzen.” Wenn heute ein Zug ausfalle, “haben wir bei den ICEs eben kaum noch Ersatz”.

Die Bahn hat derzeit nicht nur Probleme mit überlasteten Klimaanlagen des ICE 2. Auch die Radachsen des ICE 3 und ICE T müssen nach einem Achsbruch im Juli 2008 häufiger per Ultraschall auf Risse hin kontrolliert werden. Damals war ein ICE in Köln entgleist. Die Kontrollen binden größere Teile der Wartungskapazitäten. “Wir fahren in den Werkstätten einen Drei-Schicht-Betrieb. Keine Frage, die sind stark ausgelastet”, sagt Grube.

Einem Bericht des “Tagesspiegel” zufolge weiß das Bahn-Management womöglich schon länger um die Probleme mit den Klimaanlagen im ICE 2. In einer Statistik zum Zustand der ICE-2-Flotte sei für den Juni 2008 bei durchschnittlich vier der insgesamt 44 ICE-2-Zügen der Bahn “Klima defekt” vermerkt, berichtet das Blatt.

Der Mittelwert für den Juli lag laut “Tagesspiegel” bei drei, für den August sogar bei sieben Zuggarnituren. Die Werte wurden demnach jeweils morgens um sechs Uhr erhoben. Bahn-Vorstandschef Grube hatte in den vergangenen Tagen betont, die Anlagen des entsprechenden Zugtyps seien bisher “völlig unauffällig” gewesen.



Kommentare 3

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig

HTML-Version von diesem Artikel
Mehr auf austria.com
Hurrikan “Maria” – Dammbruch in Puerto Rico droht
Nach den verheerenden Überschwemmungen durch Hurrikan "Maria" droht auf der Karibikinsel Puerto Rico der Bruch eines [...] mehr »
Erdbeben in Mexiko – Bisher 70 Verschüttete geborgen
Mehr als drei Tage nach dem schweren Erdbeben in Mexiko schwindet die Chance, noch Überlebende in den Trümmern [...] mehr »
Militär rückte in Rio in Favela ein
Gewehrsalven und verängstigte Menschen, die vor Schüssen Schutz suchen: In der größten Favela von Rio de Janeiro [...] mehr »
Große Schäden und 25 Tote durch Hurrikan “Maria”
Der Hurrikan "Maria" hat auf seinem Weg durch die Karibik schwere Schäden angerichtet und in Puerto Rico mindestens [...] mehr »
Sorge vor Vulkanausbruch auf Bali: 11.000 Menschen evakuiert
Auf der indonesischen Urlaubsinsel Bali haben mehr als 11.000 Menschen aus Sorge vor einem Vulkanausbruch ihre Häuser [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Bill Skarsgård enthüllt Ursprung seines “IT”-Grinsens

/slash-Filmfestival 2017 mit “Es” im Wiener Gartenbaukino eröffnet

Robbie Williams: Ayda lernte mich an meinem Tiefpunkt kennen

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung