Akt.:

Dominic Thiem zog ins Viertelfinale von Wien ein

Der Niederösterreicher trifft nun auf Tsonga Der Niederösterreicher trifft nun auf Tsonga
Dominic Thiem steht zum zweiten Mal in seiner Karriere nach Kitzbühel in diesem Jahr im Viertelfinale eines ATP-Turniers. Der 20-jährige Niederösterreicher ließ in Wien am Donnerstagabend dem Tschechen Jaroslav Pospisil, der am Vortag Gael Monfils (FRA-6) ausgeschaltet hatte, beim 6:1,6:1 keine Chance. Nun trifft der Weltranglisten-149. am Freitag auf den topgesetzten Jo-Wilfried Tsonga.

Korrektur melden


“Es ist natürlich ein Traum, genau bei den zwei Heimturnieren so gut zu spielen. Ich freue mich schon wieder riesig auf das Match morgen”, sagte Thiem nach seiner bisher wohl besten Leistung auf der Tour. Österreichs große Zukunftshoffnung hat an diesem Abend gezeigt, was in ihm steckt. “Das war extrem gut. Es war so ein Tag, an dem einfach alles aufgegangen ist. Den gibt es vielleicht zwei, drei Tage im Jahr”, freute sich Thiem.

Die Erwartungshaltung war nicht so gering, denn er hatte Pospisil in den drei bisherigen Begegnungen auf Future-Ebene ebenfalls glatt besiegt. “Ich wusste, dass die Chance sehr groß ist. Dieser Gegner war mehr als in Reichweite. Dass ich so gespielt habe, macht mich sehr glücklich.”

In seinem ersten Match gegen einen Top-Ten-Spieler am Freitag (nicht vor 18.00 Uhr/live ORF Sport +) ist Thiem natürlich krasser Außenseiter. Doch er gibt sich nicht schon im Voraus geschlagen. “Ich gehe nicht mit der Erwartung, dass ich verliere, auf den Platz. Ich gehe in das Match wie in jedes andere.” Für Thiem ist Tsonga einer der wenigen Spieler, der neben den ganz Großen auch einmal ein Grand-Slam-Turnier gewinnen kann.

Auch ein “Rezept” hat sich Thiem bereits ausgedacht. “Es ist ganz wichtig, dass ich dagegenhalte und ich auch am ‘Drücker’ bleibe. Sobald man da nachlässt und ihn kommen lässt, dann ist es vorbei. Ich werde schauen, dass ich – vor allem bei meinem Aufschlag – derjenige bin, der die Ballwechsel bestimmt.”

Der Franzose Tsonga setzte sich am Donnerstag gegen den Deutschen Daniel Brands nach 94 Minuten mit 7:5,1:6,6:3 durch. Von dem jungen, talentierten Thiem hat er bisher nur gehört und er sah ihn erstmals kurz nach seinem Match. “Für einen jungen Spieler ist es immer toll, wenn man gegen einen starken Spieler auf einem großen Platz spielt. Man ist sehr motiviert, das ist für mich gefährlich”, wollte Tsonga den Youngster nicht unterschätzen.



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
Haider-Maurer verlor Challenger-Finale in Meerbusch
Tennisprofi Andreas Haider-Maurer hat nach langer Verletzungspause sein erstes Finale seit zwei Jahren verloren. Der [...] mehr »
Kyrgios und Dimitrow im Cincinnati-Finale, Halep um Nummer 1
Der Australier Nick Kyrgios und der Bulgare Grigor Dimitrow bestreiten am Sonntag das Herren-Finale beim Tennisturnier [...] mehr »
Nach Cincinnati-Aus voller Fokus bei Thiem auf US Open
Dominic Thiem ist beim ATP-Masters-1000-Turnier in Cincinnati erneut schon im Viertelfinale gescheitert. Der als Nummer [...] mehr »
Thiem gegen Ferrer um drittes ATP-Masters-1000-Halbfinale
Nach zwei knappen frühen Niederlagen in Washington und Montreal hat sich Dominic Thiem ins Viertelfinale von Cincinnati [...] mehr »
US-Teenager Tiafoe beendete Siegeslauf von Alexander Zverev
Die erstaunliche Siegesserie von Alexander Zverev, der zuletzt in Washington und Montreal (Finalsieg über Roger [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Wer hat Lust auf ein Date mit Jennifer Lawrence?

Neymar holt sich MMA-Fighter als neuen Bodyguard

Taylor Swift spendete nach Sieg vor Gericht für guten Zweck

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung