Akt.:

Dortmund besiegt Schalke im Revierderby 3:0

Dortmunds aktive Rolle zahlte sich letztlich doch noch aus Dortmunds aktive Rolle zahlte sich letztlich doch noch aus
Borussia Dortmund hat am Samstag die Aufholjagd in der deutschen Fußball-Bundesliga fortgesetzt. Mit einem 3:0-Derbyerfolg daheim gegen Schalke 04 feierte der BVB bereits den vierten Sieg in Serie.

Korrektur melden

Österreichs Teamangreifer Martin Harnik wurde beim 1:1-Auswärtsremis des VfB Stuttgart in Hannover im hektischen Finish wegen einer Tätlichkeit ausgeschlossen (91.).

Dortmund auf dem Vormarsch

Mit dem glatten Derbysieg gegen Schalke sprang Dortmund mit nun 28 Punkten vorläufig auf Rang neun und hat nur noch sieben Zähler Rückstand auf die Europa-League-Tabellenplätze fünf und sechs. Der BVB war drückend überlegen, hatte Torchancen en masse – besonders durch Marco Reus und Pierre-Emerick Aubameyang.

Dennoch stand es zur Pause 0:0, da entweder Schalke-Tormann Timon Wellenreuther oder die Querlatte einen Treffer verhinderten. Auch nach dem Seitenwechsel änderte sich am Kräfteverhältnis wenig. Dann schlug Aubameyang (78.) zu und zog sich beim Torjubel ein Batman-Kostüm über. Henrich Mchitarjan (79.) legte eine Minute später nach. Dann patzte auch Wellenreuther und ermöglichte Reus (86.) den dritten Treffer. Bei den Schalkern spielte der Niederösterreicher Christian Fuchs durch.

Stuttgart bleibt Schlusslicht

Hannover und Stuttgart trennten sich 1:1 und bleiben damit beide in der Rückrunde ohne Sieg. Für Tabellenschlusslicht Stuttgart bleibt die Lage damit weiter besonders prekär. Harnik muss sich zudem auf eine Sperre gefasst machen, denn der Stuttgart-Angreifer sah nach einem Gerangel mit Lars Stindl (kassierte dafür Gelb-Rot) die Rote Karte.

Hertha und Leverkusen gewinnen

Hertha BSC erkämpfte sich zu Hause gegen den FC Augsburg ein 1:0 und sprang auf Rang 14. Bayer Leverkusen kam zu einem 1:0-Heimsieg gegen den SC Freiburg und kletterte auf Platz vier. Mainz musste sich ohne den erkrankten Julian Baumgartlinger auswärts gegen Hoffenheim mit 0:2 geschlagen geben.

Bayern am Freitag souverän

Bereits am Freitag feierte Bayern München zum Auftakt der Runde einen 4:1-Heimsieg gegen den 1. FC Köln. Der Vorsprung der Bayern auf den ersten Verfolger VfL Wolfsburg ist damit auf elf Punkte angewachsen. Die Wolfsburger sind aber erst am Sonntag auswärts gegen Werder Bremen im Einsatz. Im zweiten Sonntagmatch empfängt Borussia Mönchengladbach Paderborn.

Liveticker zu den restlichen Spielen

Alle Liveticker:

Eintracht Frankfurt – Hamburger SV (Samstag, 18.30 Uhr) Liveticker

Eintracht Frankfurt: Die Eintracht hat 2015 alles zu bieten, außer Kontinuität. Gegen den HSV soll das Pendel wieder Richtung Erfolg ausschlagen. Trainer Schaaf gewann gegen kein Team häufiger.

Hamburger SV: Die Personalie van der Vaart wurde intensiv diskutiert. Der Holländer wird wohl auch in Frankfurt wieder auf der Bank sitzen. Der Gegner kommt ungelegen: Der letzte Sieg ist schon vier Jahre her.

Borussia Mönchengladbach – SC Paderborn (Sonntag, 15.30 Uhr) Liveticker

Borussia Mönchengladbach: Das Aus im Europapokal muss schnell verdaut werden. Die Gute Nachricht: Paderborn ist nicht Sevilla. Gegen den Aufsteiger sollte nach drei Spiele ohne Sieg wieder mehr drin sein.

SC Paderborn: Wie schwer wiegt der Bayern-Sixpack? Kein Problem, meinen sie in Ostwestfalen. Nach Gladbach reist man ohnehin gerne: Im Borussia-Park gab es 2007/08 ein Remis – allerdings in der 2. Liga.

Werder Bremen – VfL Wolfsburg (Sonntag, 17.30 Uhr): Liveticker

Werder Bremen: Noch keine Niederlage 2015! Diese Bilanz soll auch gegen Wolfsburg fortbestehen. Der gesperrte Bartels muss ersetzt werden. Torjäger Franco di Santo ist aber wieder rechtzeitig fit.

VfL Wolfsburg: Wie Werder in diesem Jahr noch unbezwungen, reist der VfL als Europapokal-Achtelfinalist nach Bremen. Nach der Nullnummer in Lissabon soll aber wieder auf Tore-Modus umgeschaltet werden.



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
Gorgon verpasste mit Rijeka Champions League
ÖFB-Legionär Alexander Gorgon hat mit dem kroatischen Fußball-Meister HNK Rijeka den Sprung in die Champions League [...] mehr »
Spanisches Sportgericht bestätigte Ronaldo-Sperre
Das spanische Sportgericht hat am Dienstag den Einspruch von Real Madrid gegen die Fünf-Spiele-Sperre von Ronaldo [...] mehr »
Rapids Imageproblem: Hauptsponsor Wien Energie äußert sich
Beim Hauptsponsor Wien Energie beobachtet man die Situation um die Fanproblematik des SK Rapid Wien genau. mehr »
Altachs glaubt vor “Spiel des Jahres” in Israel an EL-Einzug
Die Ausgangsposition könnte besser sein. Fußball-Bundesligist SCR Altach glaubt vor dem Play-off-Rückspiel am [...] mehr »
Kroatiens wichtigster Funktionär Mamic bei Attentat verletzt
Zdravko Mamic, einer der prominentesten Fußballfunktionäre in Kroatien, ist bei einem Attentat verletzt worden. Auf [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Kurzhaarschnitt ist der neue Trend der Stars – wem steht’s besser?

Gerichtsmediziner: Jerry Lewis starb an Herzversagen

Dänischer Kronprinz darf nicht in australische Bar

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung