Akt.:

Drei Jahre Haft für Bankräuber: “Wollte ins Gefängnis”

Drei Jahre Haft hat am Mittwoch ein 48-Jähriger im Grazer Straflandesgericht wegen Bankraubs ausgefasst. Er rechtfertigte vor einem Schöffensenat die Tat im November damit, dass er einfach nur ins Gefängnis wollte: “Ich hab’ nicht gewusst, wo ich hin soll”, meinte er. Das Urteil ist nicht rechtskräftig.

Korrektur melden


Der Mann hatte zwei Versuche in der selben Bank unternommen, bis endlich die Handschellen klickten. Der Beschuldigte zitterte während der gesamten Verhandlung. “Das ist ein Nervenleiden”, erklärte er. Staatsanwalt Florian Farmer schilderte, wie der Mann zunächst leicht alkoholisiert in eine Bank in Köflach ging und Geld forderte. Um seine rechte Hand hatte er ein rosa Handtuch gewickelt, wodurch er eine Waffe vortäuschen wollte.

Doch der Bankangestellte reagierte nicht: “Er hat mich nur komisch angeschaut, da habe ich mich umgedreht und bin gegangen”, schilderte er. Vorher sagte er noch: “Falls mich wer sucht, ich heiße N.” – damit ihn die Polizei schneller finden würde. “Warum haben Sie das nicht ernst genommen?”, wollte Richterin Michaela Lapanje vom Bankangestellten wissen. “Es ist nicht unüblich, dass am Freitagnachmittag Betrunkene kommen und einen Überfall vortäuschen”, meinte der Zeuge trocken.

Eine Stunde später kam der glücklose Räuber ein zweites Mal, diesmal hatte er ein Küchenmesser dabei. Also händigte ihm der selbe Angestellte 11.000 Euro aus. Mit dem Bündel Geldscheinen ging er in sein Stammcafe, beglich beim Wirt Schulden und wartete mit der restlichen Beute auf das Eintreffen der Polizei, die ihn nun endlich doch suchte.

Dass es zwei Anläufe dazu gebraucht hatte, wunderte den Angeklagten. “Wenn man wo hin uriniert, ist sofort die Polizei da, wenn du eine Bank überfällst, passiert gar nichts.”

Mittlerweile bezeichnete er seine Überlegungen zur Quartierbeschaffung selbst als “Schnapsidee”, in nächster Zeit ist er aber nun wohnversorgt: Drei Jahre lautete das Urteil des Schöffensenats, der Beschuldigte erbat sich Bedenkzeit. Das Urteil ist nicht rechtskräftig.



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
Kern “saunierte” in der “Kanzler-Bim” in Graz
Dutzende Steirer haben sich am Mittwoch in Graz um eine Fahrt mit der "Kanzler-Bim" angestellt, nicht alle waren am Ende [...] mehr »
Zwei Frauen bei Verkehrsunfällen in der Steiermark getötet
Zwei Frauen sind am Mittwoch bei Verkehrsunfällen in der Steiermark getötet worden, wie die Landespolizeidirektion [...] mehr »
Arbeit für Asylwerber bis zehn Wochenstunden
Die Konferenz der Flüchtlingsreferenten hat sich am Mittwoch in Graz auf den Ausbau der gemeinnützigen Arbeit von [...] mehr »
Gutachter attestierte Schizophrenie bei Amokfahrer von Graz
Im Grazer Straflandesgericht sind am Mittwoch beim Prozess um Alen R. zwei divergierende Gutachten erörtert worden. Der [...] mehr »
Betrunkener gab sich in Grazer Bordell als Polizist aus
Ein 47-jähriger Grazer hat sich in der Nacht auf Mittwoch in einem Bordell als Polizist ausgegeben und wollte die [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

“Sex sells”: Katy Perry geht wählen – wie Gott sie schuf

Hardy Krüger junior: Bin nach Tod meines Sohnes spiritueller geworden

Gibt es bald ein “Sex and the City”-Comeback?

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung