Akt.:

Drei Schwulenrechtsaktivisten müssen in Russland in Haft

In Russland sind am Montag drei Schwulenrechtsaktivisten wegen einer ungenehmigten Protestaktion zu zehn Tagen Haft verurteilt worden. Der Hauptorganisator des Protestes, Nikolai Alexejew, war am Samstag wegen der Aktion vor dem Moskauer Rathaus festgenommen worden. Ebenso wie die beiden anderen Aktivisten Jewgeni Gerasimow und Wadim Grusdew wurde er zu zehn Tagen Polizeihaft verurteilt.

Korrektur melden


Das berichtete die Website OWD-Info, die die Festnahme von Aktivisten überwacht. “Die Gerichtsanhörung war eine Farce”, schrieb Alexejew (37) anschließend auf Twitter.

Die Stadtverwaltung hatte einen Antrag der Aktivisten für eine Schwulenparade abgelehnt. Alexejew war daraufhin auf einem Motorrad mit einer Regenbogenfahne und einer orangenen Rauchfackel die zentrale Twerskaja-Straße hinuntergefahren. Rund ein Dutzend Aktivisten wurden bei der Kundgebung festgenommen, nachdem sie von etwa 30 nationalistischen Gegendemonstranten in Tarnuniform sowie Fußballfans mit Eiern beworfen und angegriffen worden waren.

Die Behörden warfen Alexejew Widerstand gegen die Polizei vor. Er soll vor einer Regenbogenfahne einen Feuerwerkskörper gezündet haben. In Russland ist Homosexualität straffrei, sie wird aber in dem Land mit seiner einflussreichen russisch-orthodoxen Kirche oft tabuisiert. Schwulenrechtsaktivisten sehen sich in Russland immer wieder Angriffen ausgesetzt, Proteste werden regelmäßig nicht genehmigt.



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
Ein tiefer Riss geht durch die französische Front National
Es waren harte Worte, die Marine Le Pen Anfang Mai beim wichtigen TV-Duell zwischen ihr und Emmanuel Macron wählte. Ihr [...] mehr »
Österreichs Kritik hilft Erdogan
Das angespannte Verhältnis zwischen der EU und der Türkei helfe laut Fehim Tastekin dem türkischen Präsidenten Recep [...] mehr »
EU wird erst Budget der neuen Regierung beurteilen
Mitte Oktober sollten alle EU-Mitgliedsländer ihre Budgetzahlen für 2018 nach Brüssel melden. Weder von Deutschland [...] mehr »
Brexit lässt bei vielen Briten Zuneigung zu Europa erwachen
Während in der britischen Regierung noch über die richtige Strategie für den Abschied von der EU gestritten wird, [...] mehr »
Australien siedelt Flüchtlinge in die USA um
Australien will in den nächsten Wochen eine erste Gruppe von Bootsflüchtlingen in die USA umsiedeln. "Die Flüchtlinge [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Blond wie Khaleesi – Emilia Clarkes neue Frisur

Taylor Swift: Von der Diva zum Zombie

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung