Akt.:

Dutzende Tote bei anhaltenden Kämpfen in Syrien

Bei den anhaltenden Kämpfen zwischen Aufständischen und Sicherheitskräften in Syrien hat es nach Angaben von Aktivisten mindestens 58 Tote gegeben. Bei Gefechten in den Regionen Hama und Latakia sowie einem Autobombenanschlag auf einen Kontrollposten an der Straße zwischen Idlib und Sarmin seien mindestens 28 Soldaten getötet worden, teilte die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte mit.

Korrektur melden


Demnach setzte die Armee den Beschuss der Rebellenhochburg Rastan fort. Den Angaben zufolge wurden zudem in der von Kurden bewohnten Berggegend nahe der Küstenstadt Latakia fünf Aufständische getötet. Bei einem Rebellenangriff auf eine Artilleriestellung seien außerdem mehrere Soldaten getötet beziehungsweise gefangen genommen worden. Wie die Organisation weiter mitteilte, wurden in Douma und Harasta bei Damaskus fünf Zivilisten bei Razzien der Sicherheitskräfte getötet. Bei zwei Anschlägen wurden in der Hauptstadt zudem ein schiitischer Geistlicher und ein Sanitätsoffizier der Armee getötet.

Unterdessen wurden bei einem Anschlag auf einen Konvoi mit einem italienischen Journalisten ein Polizist getötet und drei weitere Menschen verletzt. Der Reporter der Nachrichtenagentur ANSA entging der Explosion von zwei selbstgebauten Sprengsätzen unverletzt, wie das Außenministerium in Rom mitteilte. Demnach ereignete sich der Angriff an der Straße von Damaskus nach Daraa im Süden des Landes, wo der Aufstand im März 2011 begonnen hatte.



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Bill Skarsgård enthüllt Ursprung seines “IT”-Grinsens

/slash-Filmfestival 2017 mit “Es” im Wiener Gartenbaukino eröffnet

Robbie Williams: Ayda lernte mich an meinem Tiefpunkt kennen

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung