Akt.:

Ehemann gesteht Tötungsdelikt an junger Mutter in Wien-Penzing

Bild am Tatort in Wien-Penzing. Bild am Tatort in Wien-Penzing. - © apa
Die Polizei bestätigte nun Medienberichte, nach denen der Ehemann der 22-jährigen zweifachen Mutter, die am 18. Dezember in Wien-Penzing erstickt wurde, ein Geständnis abgelegt hatte. Der 41-Jährige sagte gegen Ende des Jahres aus, er habe ihr bei einem Streit den Mund zugehalten, umbringen hätte er sie aber nicht wollen.

Korrektur melden

Der Mann war unmittelbar nach Entdeckung der Gewalttat in der Lortzinggasse festgenommen worden, und zwar auf einer Stiege, die zum Dachboden führt. Der Wohnung, in der seine Frau mit den gemeinsamen Töchtern – ein Baby und ein Kleinkind – lebte, hätte der 41-Jährige wegen eines über ihn verhängten Betretungsverbots eigentlich fernbleiben müssen.

Obduktion der getöteten Frau ergab Tod durch Ersticken

Die Frau war in den Morgenstunden getötet worden. Das Ersticken wurde laut Obduktion durch einen weichen Gegenstand verursacht. Der Beschuldigte hatte nach der Tat die in der Nähe wohnende Großmutter seiner Frau angerufen, die dann die Einsatzkräfte alarmierte. Während sich ein Notarzt vergeblich um die Reanimierung der 22-Jährigen bemühte, durchsuchten Streifenpolizisten das Haus und stellten den 41-Jährigen.

Bei seinen bisherigen Einvernahmen hatte der gebürtige Steirer aus dem Bezirk Deutschlandsberg bisher jede Aussage verweigert. Am 29. Dezember brach er aber schließlich sein Schweigen. Es habe laut Eidenberger einen Streit über die Scheidung und im Zusammenhang damit um Geld gegeben. Eine Tötungsabsicht stellt er in Abrede und sprach von einem “Unfall”, weil ihn die 22-Jährige beleidigt und er ihr deshalb den Mund zugehalten habe. Die Kinder hielten sich während der Tat in der Wohnung auf.

(apa/red)



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
Wiener Grüne haben eigenes Gastro-Konzept für Wiener Märkte vorgestellt
Die Verordnung, Marktstandlern ab sofort keine kleinen Imbiss-Bereiche mehr zu genehmigen, sorgte für massive Kritik. [...] mehr »
Schlechte Auftragslage für Sanitäter in Wien: Reform beim Rettungswesen nötig
Am Donnerstag wurden Reformen im Bereich des Rettungs- bzw. Krankenstransportwesens von der Wiener [...] mehr »
Drogenreport 2016: 36.000 Anzeigen in Österreich – Cannabis sehr beliebt
Der soeben veröffentlichte Drogenreport von Gesundheit Österreich und dem European Monitoring Centre for Drugs and [...] mehr »
Aufnahmen für Google Street View in Wien starten
Das Google Street View-Auto, das am Donnerstag in Wien im Einsatz ist, wurde am Mittwoch am Wiener Heldenplatz in der [...] mehr »
Größte stationäre Rehaklinik Wiens am Otto-Wagner-Areal eröffnet
Am Dienstag wurde die Klinik für neurologische Rehabilitation am Wiener Otto-Wagner-Areal eröffnet, durch die [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Linkin-Park-Sänger Chester Bennington ist tot

“Die Migrantigen”: Kinofilm soll ins Theater kommen

Kanye West wehrt sich vor Gericht gegen enttäuschte Fans

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung