Akt.:

Ein Toter bei Messerstecherei in Wien-Favoriten

Die Messerstecherei ereignete sich in Wien-Favoriten. Die Messerstecherei ereignete sich in Wien-Favoriten. - © APA/Herbert Neubauer
In der Nacht auf Freitag wurde ein Mann bei einer Auseinandersetzung in einem Lokal im 10. Bezirk getötet, ein weiterer schwer verletzt.

Korrektur melden

Bei einem Streit in einem Lokal in Wien-Favoriten ist in der Nacht auf Freitag ein 34 Jahre alter Mann durch Messerstiche getötet worden. Ein 37-Jähriger wurde schwer verletzt, war aber außer Lebensgefahr. Der Täter flüchtete nach der Auseinandersetzung gegen Mitternacht. Die Polizei hatte Hinweise auf den Namen des Mannes, die Fahndung nach dem Verdächtigen war jedoch bis Freitagmittag erfolglos.

Tatort war eine Bar in der Quellenstraße. Der 34- und der 37-Jährige gerieten gegen 0:00 Uhr mit dem nicht direkt bei ihnen sitzenden Mann in Streit. Dieser zog ein Messer und stach den Kontrahenten “mehrfach in den Bereich des Oberkörpers”, sagte Polizeisprecher Patrick Maierhofer. Der 34-Jährige erlitt mindestens fünf Stiche und starb etwa 30 Minuten später im Rettungswagen. Das zweite Opfer wurde in ein Krankenhaus gebracht.

An der Hausmauer und auf dem Gehsteig vor dem Lokal waren Blutspuren zu sehen. Die Bar hatte am Vormittag bereits wieder geöffnet, die Betreiber wollten jedoch gegenüber Medienvertretern keine Angaben zu dem Vorfall machen.

Tödliche Messerstecherei in Favoriten: Täter eventuell namentlich bekannt

“Von Zeugen ist angegeben worden, dass der Täter eventuell namentlich bekannt ist”, erläuterte Maierhofer. Daraufhin habe es am Vormittag eine Hausdurchsuchung in Wien-Floridsdorf gegeben, die Wohnung war aber leer. “Die Ermittlungen des Landeskriminalamts konzentrieren sich jetzt auf das Umfeld und natürlich wird auch überprüft, ob es Videoaufnahmen oder Ähnliches gibt”, sagte der Polizeisprecher.

Der Grund für die Auseinandersetzung war unklar. Zunächst war es offenbar zu Beschimpfungen gekommen. Das Messer hatte der Täter laut Maierhofer vermutlich schon vor dem Streit bei sich, die Waffe nahm er bei seiner Flucht mit.

Bei den beiden Opfern handelt es sich um polnische Staatsbürger. Der Verdächtige soll Albaner sein, das konnte Maierhofer aber zunächst nicht bestätigen. Das Alter des Mannes wurde nicht bekanntgegeben. Für den getöteten 34-Jährigen wurde eine Obduktion angeordnet.

(APA, Red.)

>> News aus Wien



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
14-Jährige in Wien-Favoriten erstochen: Bruder hatte “irrsinnige Wut”
Jener 18-jährige Afghane, der am Montag in Wien-Favoriten seine 14-jährige Schwester erstochen haben soll, befindet [...] mehr »
Fußgängerin in Wien-Favoriten von PKW erfasst: Schwer verletzt
In der Nacht auf Mittwoch kam es in der Gudrunstraße zu einem Verkehrsunfall, bei der eine 21 Jahre alte Fußgängerin [...] mehr »
14-jährige in Wien getötet: Diese Strafe droht dem Bruder
Falls der 18-Jährige, der in Wien-Favoriten seine jüngere Schwester mit mehreren Messerstichen getötet haben soll, [...] mehr »
Verdacht des Ehrenmords: Bruder der 14-Jährigen mehrfach polizeibekannt
Gegen den 18-jährigen Afghanen, der seine um vier Jahre jüngere Schwester in Wien-Favoriten mit zahlreichen [...] mehr »
Drogenkurier in Wien-Favoriten festgenommen
Polizisten nahmen in der Nacht des 18. Septembers in der Nähe des Wiener Hauptbahnhofs einen Drogenkurier fest. Der [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Blond wie Khaleesi – Emilia Clarkes neue Frisur

Taylor Swift: Von der Diva zum Zombie

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung