Akt.:

Eine Million Ausländer verlassen Saudi-Arabien

Seit dem Erlass einer Amnestie im April haben mehr als 950.000 ausländische Arbeiter Saudi-Arabien verlassen. Die Regierung wolle ab dem 3. November gegen alle Immigranten vorgehen, die gegen das saudische Beschäftigungsgesetz verstießen, zitierte die Zeitung “Al-Madina” am Mittwoch einen Sprecher des Passamtes in Riad.

Korrektur melden


An diesem Tag endet die Amnestie. Sie erlaubt allen Ausländern mit ungültigem Visum, straflos ihren Aufenthaltsstatus zu legalisieren oder auszureisen. Für ihre Ausreise müssen sie selbst aufkommen. Der saudische Vize-Arbeitsminister kündigte für die Zeit nach Ablauf der Frist Kontrollen im ganzen Land an.

Laut einer Volkszählung von 2010 sind rund ein Drittel der 29 Millionen Einwohner des Königreichs Ausländer. Sie kommen vor allem aus den ärmeren arabischen Staaten und aus Indien oder Pakistan. Die Regierung in Riad hat das Ziel ausgegeben, die Zahl der ausländischen Arbeiter zu senken, damit mehr Saudis die Arbeitsplätze einnehmen.

Menschenrechtsgruppen kritisieren das Land wegen der scharfen Restriktionen für ausländische Arbeiter. Die meisten von ihnen kommen mit einem Arbeitsvisum. Das Visum ist an den Arbeitgeber gebunden, der das Einreisevisum beschafft hat. Die Regierung hatte im Frühjahr bereits Zehntausende ausländische Arbeiter ohne gültiges Visum ausgewiesen.



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
Nordkorea droht USA wegen Manöver mit Vergeltungsmaßnahmen
Nach dem Beginn eines gemeinsamen Militärmanövers der USA mit Südkorea hat Nordkorea seine Tonlage verschärft. Ein [...] mehr »
Iran will bei Ausstieg aus Abkommen wieder Uran anreichern
Der Iran hat den USA für den Fall ihres Ausstiegs aus dem Atomabkommen mit einer raschen Wiederaufnahme der [...] mehr »
Iraks Armee eroberte Viertel von Tal Afar vom IS zurück
Kurz nach dem Beginn ihrer Offensive hat Iraks Armee die Rückeroberung der ersten Viertel der Stadt Tal Afar von der [...] mehr »
Barcelona-Terror: Verdächtige planten noch größeren Anschlag
Die Attentäter von Barcelona planten nach Aussage eines der Festgenommenen einen wesentlich größeren Anschlag. Dabei [...] mehr »
Seit Trump deutlich weniger Migranten ohne gültige Papiere
Die Zahl von Migranten, die ohne gültige Papiere an der Grenze zwischen Mexiko und den USA aufgegriffen wurden, ist [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Kurzhaarschnitt ist der neue Trend der Stars – wem steht’s besser?

Gerichtsmediziner: Jerry Lewis starb an Herzversagen

Dänischer Kronprinz darf nicht in australische Bar

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung