Akt.:

Entführungsversuche in Salzburg: Verdächtiger festgenommen

Nach zwei vermeintlichen Entführungsversuchen Anfang April in der Stadt Salzburg hat die Polizei am Montag einen seit Tagen verdächtigen 27-Jährigen festgenommen. Der im Bezirk Braunau lebende Rumäne gab die beiden Vorfälle zu, bestritt aber jegliche Entführungsabsicht. Er habe Sex mit den Frauen haben wollen, dabei sei es zu Handgreiflichkeiten gekommen, sagte er.

Korrektur melden

Am 2. April hatte eine 27-jährige Taiwanesin angezeigt, dass sie kurz vor 9.00 Uhr in der Ernest-Thun-Straße beinahe entführt worden sei. Ein Unbekannter habe sie auf offener Straße erfasst, gewürgt und versucht, sie in ein Auto zu zerren. Doch als der Mann bemerkte, dass eine Passantin die Szenerie mit dem Handy aufnahm, habe er von ihr abgelassen. Diese Zeugin meldete sich später und übergab der Polizei die Aufnahmen, auf denen das Kfz-Kennzeichen des Fluchautos zu erkennen war und das zum 27-jährigen Zulassungsbesitzer im Innviertel führte. Der Mann gab daraufhin zu, seinen Wagen zum fraglichen Zeitpunkt tatsächlich in dieser Straße geparkt zu haben, mit dem Zwischenfall habe er aber nichts zu tun.

Auch die Auswertung der Handyfotos führte die Ermittler anfangs nicht zum gewünschten Erfolg: Die Taiwanesin erkannte den Täter anhand der Lichtbildmappe nicht eindeutig wieder. Und auch als wenig später ein weiterer vergleichbarer Fall bekannt wurde, der sich wenige Stunden davor in der Sterneckstraße ereignet haben soll, konnte das Opfer den Täter nicht eindeutig identifizieren. Schließlich ordnete die Staatsanwaltschaft eine Durchsuchung der Wohnung des Rumänen, die Sicherstellung seines Fahrzeuges und die Auswertung des Laptops und des Handys an.

Bei einer erneuten Vernehmung legte der 27-Jährige dann doch ein Geständnis ab, informierte die Polizei am Mittwochnachmittag in einer Aussendung. Zum Vorfall in der Sterneckstraße sagte der Mann, er habe die Frau für eine Prostituierte gehalten – die Straßenzüge dieser Gegend sind seit Jahrzehnten Zentrum des Salzburger Straßenstrichs. Als er die 21-Jährige angesprochen und mit seinem Wunsch konfrontiert habe, sei diese völlig ausgerastet. Beim Versuch, sie zu beruhigen, habe die Frau wild auf ihn eingeschlagen, bis er davongefahren sei.

Und in der Ernest-Thun-Straße habe er die Taiwanesin ebenfalls gefragt, ob sie Sex mit ihm wolle, woraufhin es erneut zu einem Handgemenge gekommen sei. Dabei habe er die Frau mehrmals geschlagen und an den Haaren gerissen, eine Entführungsabsicht bestritt er erneut. Schließlich forschte die Polizei noch ein drittes mutmaßliches Opfer aus: Die Frau ließ sich am 2. April mit einem Taxi nach Hause chauffieren. Dabei soll ihnen der Rumäne bereits nachgefahren sein. Auch auf dem restlichen Heimweg zu Fuß wurde die Frau demnach von ihm verfolgt, bis sie ein vorbeifahrendes Auto anhielt und einstieg, woraufhin der Verfolger davonfuhr.

Am Montag dieser Woche wurde der 27-Jährige festgenommen und in die Justizanstalt Salzburg eingeliefert. Bei einer direkten Gegenüberstellung haben laut Polizei-Sprecher Thomas Meßner zwei Frauen und ein Taxilenker den Rumänen zu 100 Prozent identifiziert.

(APA)



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
Liu Jia verlässt Linz AG Froschberg nach Saisonende
Österreichs Tischtennis-Ass Liu Jia wird Linz AG Froschberg nach Saisonende nach zwei Jahrzehnte dauernder [...] mehr »
Filmfestival Crossing Europe startet in Linz
In Linz wird am Dienstag die 14. Ausgabe des Filmfestivals Crossing Europe eröffnet. 160 europäische Spiel-, [...] mehr »
Landesgericht Ried berichtigte Geschichte einer NS-Täterin
Das Landesgericht Ried im Innkreis hat die falsche Geschichte einer Nazi-Täterin berichtigt. Es hob deren [...] mehr »
Terror-Befürworter in Wels zu einem Jahr Haft verurteilt
Ein 23-Jähriger ist, weil er unter anderem im Internet den islamistischen Terror befürwortete, von einem Einzelrichter [...] mehr »
Feuerteufel in Linz schlug wieder zu: Ein Verletzter
Vier Mal innerhalb eines Monats hat es in einer Linzer Wohnanlage gebrannt. Am Sonntag schlug der Feuerteufel - [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

“Little Big Stars”: Gottschalk hadert mit Sat.1

Marlon Brandos Telefonbuch mit Promi-Kontakten wird versteigert

Sorge um Elton John: Sänger lag wegen bakterieller Infektion auf Intensivstation

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung