Akt.:

Entminungsdienst barg 2015 mehr als 45,6 t Kriegsmaterial

Der Entminungsdienst des Bundesheeres hat im Vorjahr mehr als 45,6 Tonnen Kriegsmaterial geborgen. Das teilte das Bundesheer am Sonntag in einer Aussendung mit. 1.200 Einsätze wurden demnach absolviert, in 47 Fällen wurde nicht handhabungssichere Munition an Ort und Stelle gesprengt.

Korrektur melden


Erstmals absolvierte der Entminungsdienst 2015 einen Einsatz im Ausland. Anfang März unterstützten die Experten Slowenien bei der Entschärfung einer 500-Kilogramm-US-Fliegerbombe vom Meeresboden in der Bucht von Piran. Zwei österreichische Spezialisten halfen, das explosive Relikt aus dem Zweiten Weltkrieg in 18 Metern Wassertiefe unschädlich zu machen.

Laut Entminungsdienst erfolgt zuerst eine Gefahreneinstufung der Munition. Danach wird sie entschärft, geborgen, abtransportiert und später auf militärischem Gelände unschädlich gemacht. Vernichtet wird das Kriegsmaterial durch Sprengung oder Ausglühen im Brennofen. 26.172 Kilogramm des geborgenen Materials wurden im vergangenen Jahr auf Sprengplätzen des Bundesheeres in Großmittel und Allentsteig gesprengt.

Die meisten Einsätze gab es mit 589 in Niederösterreich: Dabei wurden etwa 25 Tonnen Kriegsmaterial beseitigt. Oberösterreich folgt mit 135 Einsätzen, in der Steiermark wurde der Entminungsdienst 125 Mal angefordert. Mit neun Einsätzen und 98 Kilogramm geborgenem Kriegsmaterial verzeichnete Vorarlberg die wenigsten Einsätze.

Der Entminungsdienst existiert seit 1945. Mit 1. Jänner 2013 erfolgte die Übernahme des davor im Bereich des Innenministeriums angesiedelten Dienstes durch das Bundesheer. Seither rückten die Experten 3.275 Mal aus. 70 Jahre nach Kriegsende absolviert der Entminungsdienst jährlich immer noch mehr als 1.000 Einsätze und sorgt täglich für die Sicherheit der Bevölkerung.



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
40-Jährige starb bei Alpinunfall im Pinzgau
Bei einem Alpinunfall in Fusch an der Glocknerstraße im Salzburger Pinzgau ist am Samstagnachmittag eine Alpinistin aus [...] mehr »
Bilanz nach Wiener Flüchtlingsgipfel: Erwartungsgemäß kaum Fortschritte
Wie im Vorfeld nicht anders erwartet hat der Flüchtlingsgipfel am Samstag in Wien, zu dem Bundeskanzler Christian Kern [...] mehr »
Steirischer Biker bei Unfall mit Wiener Pkw-Lenker schwer verletzt
Bei einem Motorradunfall im Bezirk Bruck-Mürzzuschlag ist ein 55-jähriger Steirer am Samstag schwer verletzt worden. [...] mehr »
14-jährige Italienerin stürzte in Tirol in Gletscherspalte
Bei einem Skitraining ist am Samstag ein 14-jähriges italienisches Mädchen am Rettenbachferner Gletscher im [...] mehr »
Beziehungsstreit in Salzburg eskalierte
In der Stadt Salzburg ist offenbar ein Beziehungsstreit eskaliert. Dabei dürfte ein 27-Jähriger in einer Wohnung eine [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Trailertipp der Woche: “Passengers”

Adam Levine und Behati Prinsloo sind Eltern geworden

“Manchester by the Sea” eröffnet die 54. Viennale in Wien

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung