Akt.:

Entscheidung um Anti-Terror-Mauer-Alternative: Zusätzliche Poller statt Mauer

Zusätzliche Poller statt der Anti-Terror-Mauer sollen nun kommen Zusätzliche Poller statt der Anti-Terror-Mauer sollen nun kommen - © APA
Der Entschluss ist gefallen: Statt einer Mauer werden zusätzliche Poller für die Sicherheit am Ballhausplatz in Wien sorgen. Darauf hätten sich Bundeskanzleramt und Präsidentschaftskanzlei geeinigt, sagte ein Kanzleramtssprecher am Montag. Zuvor fand eine Beamtensitzung unter Einbindung von Innenministerium, Bundesimmobiliengesellschaft, der Stadt Wien sowie der Baufirma statt.

Korrektur melden

Entlang der ursprünglich geplanten fünf Mauer-Blöcke, jeweils rund acht Meter lang und 80 Zentimeter hoch, werden nun stattdessen weitere fixe, nicht versenkbare Poller errichtet. Die genaue Anzahl der Poller ist noch offen, im Gespräch sind bis zu 15 zusätzliche. Schon bisher waren vor dem Amtssitz des Kanzlers 15 fixe und zwei ausfahrbare Poller geplant.

Höhere Baukosten durch die Entscheidung: “Poller teurer als Betonblöcke”

Die Baukosten dürften durch diese Entscheidung steigen. “Da Poller teurer sind als Betonblöcke, ist von etwas höheren Kosten auszugehen”, so der Sprecher weiter. Bis Mittwoch sollen die Details der Änderung ausgearbeitet sein, danach sei eine weitere Sitzung auf Beamtenebene geplant. Ob die Bauarbeiten bis zur Nationalratswahl am 15. Oktober abgeschlossen sein werden, sei noch offen und hänge davon ab, wie schnell die Poller verfügbar sind.

Kanzleramtsminister Thomas Drozda hatte im Auftrag von Bundeskanzler Christian Kern (beide SPÖ) vergangenen Donnerstag den Stopp der Mauer zum Schutz vor Terror-Angriffen verfügt, nachdem mehrere Medien, allen voran die “Kronen Zeitung”, gegen den Mauerbau im Wiener Regierungsviertel auftraten.

Anti-Terror-Mauer: FPÖ fordert Gesamtkosten-Offenlegung

Die FPÖ forderte am Montag unterdessen vom Finanzminister Hans Jörg Schelling (ÖVP) die Gesamtkosten der “rot-schwarze Co-Produktion” offenzulegen und will sich – wie die Grünen – an den Rechnungshof wenden.

Die Höhe der Gesamtausgaben wird nämlich geheim gehalten. Die Kosten für die Sicherheitsmaßnahmen vor dem Kanzleramt wurden bisher mit 325.000 Euro angegeben, jene vor der Präsidentschaftskanzlei werden von der Burghauptmannschaft jedoch – mit Verweis auf Sicherheitsbedenken – nicht genannt. Eine Gesamtkostenaufstellung ist daher nicht möglich. Zudem trägt auch die Stadt Wien einen Teil der Kosten.

(apa/red)



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
Livestream: Pressefoyer nach dem Ministerrat
Der Ministerrat tritt heute im Bundeskanzleramt zu seiner nächsten Sitzung zusammen. Das anschließende Pressefoyer [...] mehr »
Rupprechter wird EU-Berater und scheidet aus Nationalrat aus
Der ehemalige Landwirtschaftsminister Andrä Rupprechter (ÖVP) wird sein Nationalratsmandat Ende Jänner zurücklegen [...] mehr »
Wahl in Tschechien: Drahos und Zeman laut Umfragen gleichauf
Die zweite Runde der Präsidentenwahl in Tschechien findet am kommenden Freitag und Samstag statt. Der einstige [...] mehr »
FPÖ-Landbauer für SPÖ Wiener Neustadt “rücktrittsreif”
Udo Landbauer (FPÖ) hat sich für die SPÖ Wiener Neustadt "durch die aktuell aufgedeckten Umstände rund um ein [...] mehr »
Verletzte bei Anschlag auf Hilfsorganisation in Afghanistan
Angreifer haben eine Autobombe vor einem Büro der Hilfsorganisation "Save the Children" in Jalalabad gezündet. [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Dschungelcamp Tag 5: Klo-Ärger und harte Strafen für die Camper

Promis, von denen wir nicht wussten, dass sie bisexuell sind

“Sage Nein”: Micaela Schäfer will keinen Heiratsantrag mehr

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung