Akt.:

Ermittler fanden über 70 Leichen im Klein-LKW

Das Ausmaß der Katastrophe ist größer als angenommen. Das Ausmaß der Katastrophe ist größer als angenommen. - © APA/Roland Schlager
Die Flüchtlingskatastrophe auf der A4 forderte weit mehr Menschenleben als ursprünglich angenommen. Die Toten sollen später in die Gerichtsmedizin nach Wien überstellt werden.

Das am Donnerstag in Österreich bekannt gewordene Flüchtlingsdrama hat noch mehr Opfer gefordert, als ursprünglich befürchtet: In der Nacht auf Freitag wurden mehr als 70 Tote aus dem auf der Ostautobahn (A4) im Burgenland abgestellt gewesenen Lkw geborgen. Das sagte Innenministeriumssprecher Alexander Marakovits auf Anfrage der APA.

Die Bergung der Leichen hatte die ganze Nacht über gedauert. In der ehemaligen Veterinärgrenzdienststelle in Nickelsdorf verfüge man dazu laut Polizei über die notwendigen Voraussetzungen. Dort waren bis zu 20 Ermittler der Kriminalpolizei im Einsatz.

Sobald jene Ermittlungstätigkeiten, die an Ort und Stelle durchgeführt werden müssen, abgeschlossen seien, sollen die Toten in die Gerichtsmedizin nach Wien überstellt werden.

(APA, Red.)

Korrektur melden



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
Frontalzusammenstoß auf S31: 60-Jährige getötet
Am Freitagnachmittag kam es auf der Burgenland-Schnellstraße S31 bei Oberpullendorf zu einem Verkehrsunfall zwischen [...] mehr »
Smart Flower Energy Technology GmbH in Güssing insolvent
Die Smart Flower Energy Technology GmbH in Güssing ist insolvent: Über das Unternehmen, einen führenden Anbieter von [...] mehr »
Burgenland-Landtag hob Immunität eines Abgeordneten auf
Der Burgenländischen Landtag hat am Donnerstag einstimmig die Immunität des Landtagsabgeordneten Manfred Kölly [...] mehr »
Eine Tote bei Brand eines Hauses im Südburgenland
Bei einem Brand in einem Einfamilienhaus in Stegersbach (Bezirk Güssing) ist am späten Donnerstagvormittag eine [...] mehr »
Autoeinbrecherbande beging in Wien 11 Pkw-Diebstähle – 316.000 Euro Schaden
Seit Mai 2017 war die Wiener Polizei mit einer Serie von Autodiebstählen aus Tiefgaragen und Wohnsiedlungen [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Heidi Klum räkelt sich nackt am Strand

Gigi Hadid sagt für Victoria´s Secret-Show ab

Sylvester Stallone wies Übergriff auf 16-Jährige zurück

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung