Akt.:

Ermittlungen nach Tod von 14-Jährigem bei Lawinenabgang

Nach dem Tod eines 14-jährigen Jugendlichen aus Russland bei einem Lawinenabgang am Sonntagnachmittag im Skigebiet Hochzillertal ermittelt nun die Staatsanwaltschaft wegen des Verdachts der fahrlässigen Tötung gegen seinen Trainer, einen 25-jährigen Deutschen. Dies sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft der APA und bestätigte damit einen Bericht von ORF Tirol.


Der 14-Jährige hatte im freien Skiraum ein rund 15 Meter breites Schneebrett ausgelöst und war von diesem verschüttet worden. Der Russe konnte schließlich im Zuge eines Rettungseinsatzes nach rund 25 Minuten durch Sondieren geortet und geborgen werden. Helfer der Pistenrettung versuchten ihn zu reanimieren, für den Jugendlichen kam aber jede Hilfe zu spät.

Zuvor war der Trainer der deutschen Skigruppe, die aus sieben Jugendlichen im Alter zwischen 13 und 15 Jahren bestand, auf rund 2.000 Metern in einen Richtung Nordost ausgerichteten Hang eingefahren. Die Gruppenmitglieder wollten den Hang einzeln befahren. Der 14-jährige Russe folgte unmittelbar auf seinen Trainer, kam aber auf halber Höhe zu Sturz und löste so das Schneebrett aus.

Die Trainingsgruppe hatte laut Polizei keinerlei Sicherheitsausrüstung wie LVS (Lawinenverschüttetensuchgerät), Schaufel oder Sonde bei sich. Im Zillertal herrschte am Sonntag erhebliche Lawinengefahr Stufe “3” der fünfteiligen Skala.

Nach Angaben der Exekutive handelte es sich am Sonntag um die zweite Abfahrt der Skigruppe im freien Gelände. Am Vormittag hatten die Jugendlichen noch auf der gesicherten Piste im Skigebiet Kaltenbach trainiert.

Korrektur melden



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
Doppelter Freispruch nach Tod von Pensionistin in Tirol
Der Prozess wegen Mordes gegen einen 61-jährigen Tiroler und dessen Sohn im Fall einer 2007 getöteten Pensionistin ist [...] mehr »
Deutsche bei Unfall mit Beiwagenmotorrad in Tirol getötet
Eine 60-jährige Deutsche ist bei einem Unfall mit einem Beiwagenmotorrad in Imst getötet worden. Laut Polizei wurden [...] mehr »
Hohe Haftstrafen für Raubüberfälle in Salzburg und Innsbruck
Im fortgesetzten Prozess um zwei Raubüberfälle im Vorjahr auf ein Gold-Depot-Geschäft in Salzburg und ein [...] mehr »
Sprengstoff-Fund bei “Zufallstreffer” an Grenze Tirol-Bayern
Bei einem "Zufallstreffer" haben deutsche Beamte am bayerisch-österreichischen Grenzübergang bei Kiefersfelden in der [...] mehr »
70-jährige Frau in Osttirol von Auto erfasst und verletzt
In Osttirol ist am späten Donnerstagabend eine Pensionistin von einem Auto erfasst und schwer verletzt worden. Die [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Neue Klage auf Unterlassung gegen Model Gina-Lisa Lohfink

Football: Lady Gaga tritt in Halbzeit der Super Bowl auf

“99 Luftballon” fliegen nach Amerika: Nena geht auf erste US-Tour

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung