Akt.:

Erneut Pensionistin in Graz überfallen und schwer verletzt

Die Polizei bittet um Hinweise aus der Bevölkerung Die Polizei bittet um Hinweise aus der Bevölkerung - © APA
In Graz ist neuerlich eine Pensionistin überfallen und ihres Schmucks beraubt worden. Es handelt sich um den vierten derartigen Überfall seit Ende Juni. Der Täter hatte der Frau am Montag einen Faustschlag ins Gesicht versetzt und sie schwer verletzt. Die Polizei rät älteren Personen, Schmuck verdeckt zu tragen.

Korrektur melden

Die 84-jährige Frau war gegen 11.30 Uhr nach Hause gegangen und im Vorraum des Mehrparteienhauses in der Hauseggerstraße im Bezirk Eggenberg stehen geblieben, um ihren Briefkasten zu öffnen. In dem Moment schlug ihr plötzlich der Täter ins Gesicht, wodurch das Opfer kurz das Bewusstsein verlor. Als die Frau wieder aufwachte, ging sie in ihre Wohnung und bemerkte, dass ihr zwei Halsketten und ein Ring fehlten. Den Täter konnte sie nicht beschreiben. Die Grazerin wurde in das UKH gebracht, hieß es am Dienstag.

Seit 30. Juni sind in Graz vier Pensionistinnen überfallen worden. Laut Polizei dürften die Fälle zusammenhängen. Am vergangenen Donnerstag war eine 76-jährige Frau in der Fischergasse am Heimweg vom Einkaufen überfallen und schwer verletzt worden. Eine Nachbarin hatte die blutüberströmte Frau in ihrer Wohnung gefunden. Der Täter dürfte seinem Opfer zwei Goldketten geraubt und Schläge auf Kopf und Gesicht versetzt haben, denn die Grazerin erlitt eine Gehirnblutung und eine Nasenbeinfraktur.

Am Freitag davor, dem 30. Juni, hatten Passanten eine 82-jährige Frau bewusstlos neben einer Fahrbahn im Süden von Graz entdeckt. Sie wies lebensgefährliche Kopfverletzungen auf, in ihrer Handtasche fehlten Bargeld und Wertgegenstände. Zuletzt wurde am vergangenen Samstag eine Pensionistin ebenfalls nach dem Einkauf am Heimweg beraubt.

Die Polizei will nun ihre Fahndungstätigkeiten verstärken und noch mehr verdächtige Personen kontrollieren. Spezialeinheiten des Landeskriminalamtes und zusätzliche Zivilkräfte sollen zum Einsatz kommen. Älteren Personen wird geraten, Schmuck verdeckt zu tragen und bei verdächtigen Wahrnehmungen sofort den Notruf der Polizei 133 zu wählen. Außerdem wird um Hinweise aus der Bevölkerung gebeten.

(APA)



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
Last-Minute-Sieg beflügelte Sturm vor EL-Quali-Hit
Spät aber doch hat Europacupstarter Sturm Graz am Sonntag zum Abschluss der Auftaktrunde in der Fußball-Bundesliga [...] mehr »
Modemacherin Lena Hoschek ist Mutter eines Buben
Die Designerin Lena Hoschek ist zum ersten Mal Mutter geworden. Die Steirerin machte die gute Nachricht Sonntagabend via [...] mehr »
Tödlicher Pkw-Unfall auf der A2
Auf der Südautobahn (A2) wurde am Samstagnachmittag ein Mann bei einem Verkehrsunfall auf der Höhe Gleisdorf West [...] mehr »
Kleinbus-Lenker starb in Steiermark nach Kollision mit Lkw
In der Oststeiermark ist es am Samstagnachmittag zu einem tödlichen Autounfall gekommen: Ein Lkw streifte im Bezirk [...] mehr »
Sieg bei Ennstal Classic mit Vorkriegswagen für Deopito-Team
Beim Finale der Ennstal Classic konnte am Samstag der Sieg erstmals mit einem Vorkriegswagen eingefahren werden: [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

“Es verfolgt mich bis heute” Harry & William über ihr letztes Telefonat mit Diana

Linkin Park-Sänger Chester Bennington mit 41 Jahren gestorben

Linkin-Park-Sänger Chester Bennington ist tot

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung