Akt.:

Erste Abgänge bei Absteiger Wiener Neustadt

Einige Namen werden nächste Saison wohl nicht mehr zu lesen sein Einige Namen werden nächste Saison wohl nicht mehr zu lesen sein
Beim SC Wiener Neustadt stehen nach dem Abstieg aus der Fußball-Bundesliga richtungsweisende Entscheidungen an. Am Dienstag soll in einer Vorstandssitzung über die Zukunft von Trainer Helgi Kolvidsson beraten werden, Manager Günter Kreissl führte bereits am Montag Einzelgespräche mit sämtlichen Kaderspielern. Die ersten Spielerabgänge stehen indes fest.

Korrektur melden


Mark Prettenthaler, Christoph Freitag und der im Frühjahr stark aufspielende Reinhold Ranftl werden die Niederösterreicher verlassen. Manager Kreissl plant in den kommenden Tagen zahlreiche Spielergespräche. “Es gibt ein Arbeitspapier, auf dem 80 Namen stehen, von denen ich mir vorstellen kann, dass sie in der zweiten Liga für uns spielen könnten”, erklärte Kreissl im Gespräch mit der APA – Austria Presse Agentur. “Das wird jetzt Knochenarbeit.”

Am Montagvormittag führte der 41-Jährige, der die Geschicke des Clubs seit 2012 leitet, auch ein Vier-Augen-Gespräch mit Kolvidsson. Eine Tendenz gebe es “noch nicht wirklich”, so Kreissl. “Aber wir wissen, dass Helgis Familie in Deutschland nahe an der Vorarlberger Grenze wohnt, und das für ihn auch keine leichte Situation ist.” Gehaltseinbußen “bei jedem einzelnen” seien unvermeidbar. Das sei, so Kreissl “natürlich schmerzlich” und mache gleichzeitig einen Verbleib von Kolvidsson “unwahrscheinlicher”.

Kolvidsson selbst sprach von einer “offenen Entscheidung”. Das Ziel Klassenerhalt hat der Isländer verpasst, ob er gleichzeitig als Trainer von Wiener Neustadt gescheitert sei, wollte der 43-jährige Isländer weder bejahen noch verneinen: “Gescheitert ist ein hartes Wort. Natürlich habe ich den Abstieg nicht vermeiden können, aber ich habe die Herausforderung angenommen. Es war auch ein Lernprozess, eine unglaubliche Erfahrung für einen jungen Trainer wie mich”, sagte Kolvidsson.

Man dürfe trotz des Abstiegs nicht vergessen, so der Isländerer, “dass sich einige Jungs sehr weiterentwickelt” hätten. Den Abstieg führte er auch auf mangelnde Qualität im Kader zurück: “Es waren viele enge Spiele, die wir verloren haben. Aber man darf nicht alles auf Pech oder Unglück münzen. Letztendlich ist es auch eine Frage der Qualität gewesen.”

Das Fundament des Vereins würde aufgrund “extrem seriöser Arbeit”, wie Kreissl befand, stehen. Auch die Lizenz für die kommende Spielzeit erhielten die Niederösterreicher in erster Instanz. Wie, und in welcher Form es beim Bundesliga-Absteiger weiter geht, entscheidet sich wohl in den nächsten Wochen. Eines versprach “Stehauf”-Manager Kreissl bereits unmittelbar nach Spielende: “Es geht definitiv weiter.” Es hänge jetzt auch davon ab, wie die Wirtschaft und die Politik den Verein unterstützen würden.



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
Leichtfertige Bayern gegen Wolfsburg nur 2:2
Bayern München hat den Sprung an die Tabellenspitze der deutschen Fußball-Bundesliga verpasst. Die Münchner [...] mehr »
Wiener Neustadt nach erstem Saisondrittel Erste-Liga-Leader
Wiener Neustadt führt nach dem ersten Saisondrittel der Fußball-Erste Liga die Tabelle an. Die Niederösterreicher [...] mehr »
Ronaldo, Messi und Neymar können Weltfußballer 2017 werden
Cristiano Ronaldo, Lionel Messi und Neymar stehen in der Endauswahl für die Kür zum Weltfußballer des Jahres 2017. [...] mehr »
Dezimierte Salzburger wollen Serie gegen Austria ausbauen
Im Spitzenspiel der 9. Runde der Fußball-Bundesliga will Salzburg am Sonntag trotz Personalsorgen seine seit sechs [...] mehr »
Sion-Clubchef Constantin ohrfeigte TV-Experten Fringer
Ein erboster Fußballfunktionär hat in der Schweiz am Spielfeldrand einen kritischen TV-Experten geohrfeigt, [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Bill Skarsgård enthüllt Ursprung seines “IT”-Grinsens

/slash-Filmfestival 2017 mit “Es” im Wiener Gartenbaukino eröffnet

Robbie Williams: Ayda lernte mich an meinem Tiefpunkt kennen

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung