Akt.:

Erste große Schmetterlingszählung in Österreichs Gärten findet statt

Das Pfauenauge ist einer der bekanntesten heimischen Schmetterlinge Das Pfauenauge ist einer der bekanntesten heimischen Schmetterlinge - © Pixabay (Sujet)
Aufruf an Naturfreunde mit eigenem Garten: Erstmals sollen in den österreichischen Gärten Schmetterlinge gezählt werden. Dazu hat nun die Stiftung “Blühendes Österreich” appelliert. Die Aktion nennt sich “Zeig her deinen Schmetterlingsgarten”.

Korrektur melden

Gartenbesitzer und Naturliebhaber sind eingeladen, Schmetterlinge zu fotografieren und die Fotos in eine App hochzuladen. Die Zählaktion “Zeig her deinen Schmetterlingsgarten” läuft von 13. bis 31. Juli, informierte die Stiftung in einer Aussendung am Mittwoch.

Bedroht: Heimische Schmetterlingsarten

Knapp 60 Prozent der artenreichen Blühwiesen sind laut Stiftung in den vergangenen drei Jahrzehnten in Österreich verschwunden. Bereits die Hälfte aller Schmetterlingsarten in Österreich sind vom Aussterben bedroht oder gefährdet, die Schmetterlingsexperten haben jedoch viel zu wenige Daten dazu. Die Zählaktion solle zeigen, welche Schmetterlingsarten in den heimischen Gärten, Terrassen und Balkonen flattern.

“Gärten als kleinstrukturierte, artenreiche Oasen liefern wertvollen Lebensraum für unsere bedrohten Schmetterlinge”, sagte Roland Würflinger, Geschäftsführer der Stiftung “Blühendes Österreich”. “Jeder artenreiche bunte und wilde Garten ist ein Beitrag für mehr Schmetterlingsvielfalt in Österreich.” Er rief alle Naturliebhaber auf, sich auf die Lauer zu legen und Schmetterlinge zu fotografieren. Pro Art solle nur ein Foto gemacht werden, damit die Wissenschafter die Daten auswerten können.

“Zeig her deinen Schmetterlingsgarten” – Aktion mit App

Die App “Schmetterlinge Österreichs” ist ein Gemeinschaftsprojekt von “Blühendes Österreich” und der Umweltschutzorganisation Global 2000. “Blühendes Österreich” wurde 2015 gegründet und unterstützt 113 landwirtschaftliche Betriebe, Naturschutzvereine und Gemeinden beim Schutz und Erhalt ökologischer Flächen in Österreich. Derzeit werden 330 Hektar langfristig abgesichert, bis 2025 sollen es 1.000 Hektar werden.

Die App ist für iOS und Android im jeweiligen Store erhältlich – mehr dazu hier. Weitere Infos zur Schmetterlingszählung von “Blühendes Österreich” finden Sie unter diesem Link.

 



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
Hitze in Wien: Auch Schönbrunner Zootiere genießen erfrischendes Bad
Wie der Mensch, so das Tier: Nicht nur die Freibäder und Badeseen sind in diesen Tagen gut besucht, auch einige Tiere [...] mehr »
Drei Katzenbabys in einem Karton auf Rastplatz in Schwechat ausgesetzt
Der Wiener Tierschutzverein (WTV) kümmert sich seit Mittwochabend um drei ausgesetzte Katzenbabys. Die Kitten wurden [...] mehr »
35 Grad erwartet: Fiaker-Pferde in Wien könnten erstmals hitzefrei bekommen
Ab Temperaturen von 35 Grad dürfen die Fiaker-Pferde nicht mehr im Einsatz sein. Am Donnerstag könnten die Tiere somit [...] mehr »
Online-Handel mit Tieren: Wien verschickte hohe Strafen an Vereine
Aus Tierschutzgründen ist der private Online-Handel mit Hund und Katz nicht erlaubt - was vor allem dem illegalen [...] mehr »
Shanghai Ranking: Veterinärmedizinische Universität Wien auf Rang 8 in Tiermedizin
Die Veterinärmedizinische Universität Wien belegt im Shanghai Ranking für akademische Disziplinen 2017 im Fach [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Kanye West wehrt sich vor Gericht gegen enttäuschte Fans

Tara Reid: Nur noch Haut und Knochen!

“Wie Kardashians”: Politikerin lästert über “vulgäre” Middletons

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung