Akt.:

Erste-Liga-Spitzenduo siegte

Altach bezwang Vienna, Liefering rang Horn nieder Altach bezwang Vienna, Liefering rang Horn nieder
Das Spitzenduo der Fußball-Erste-Liga hat am Freitag in der 11. Runde Heimsiege gefeiert. Tabellenführer Altach bezwang die Vienna 4:1 (1:1), der erste Verfolger Liefering rang stark ersatzgeschwächt und nach 1:2-Rückstand Horn mit 4:2 (1:1) nieder. Auch der Tabellendritte Austria Lustenau gab sich am Freitag keine Blöße.

Korrektur melden

Altach bleibt für die Vienna ein schlechter Boden, die Wiener sind mittlerweile neun Partien in der Cashpoint-Arena sieglos. Denn die Altacher haben das überraschende Cup-Out in Amstetten (1:2) gut verdaut. Gleich der erste Torschuss durch Daniel Luxbacher landete im Gehäuse der Vienna (10.). Unmittelbar vor der Pause ging dann aber die Liga-Torsperre von Altach-Schlussmann Martin Kobras zu Ende.

Das Gegentor durch Alexander Achauer (45.+1) war das erste nach 611 Minuten. Mit einem Doppelschlag Mitte der zweiten Spielhälfte stellte Altach die Weichen auf Sieg. Nach dem 2:1 durch Goalgetter Hannes Aigner (61.) folgten noch zwei sehenswerte Tore. Zunächst traf Martin Harrer aus 20 Metern ins rechte Kreuzeck (65.), dann versenkte Patrick Seeger den Ball mit dem Außenrist im linken Kreuzeck (71.).Der Vorsprung der Vorarlberger auf die Salzburger beträgt weiter vier Punkte.

Auch Lustenau siegt

Auch der Tabellendritte Austria Lustenau gab sich am Freitag keine Blöße. Die Vorarlberger setzten sich auswärts gegen Hartberg 1:0 (0:0) durch, für das späte Goldtor sorgte Patrick Salomon in der 84. Minute nach Vorarbeit von Jailson. Der Rückstand der Lustenauer auf Tabellenführer Altach beträgt damit weiter sieben Punkte. Die Vorarlberger fanden durch Thiago (20., 68.) und Jailson (82.) die deutlich besseren Chancen, Hartberg hielt aber vor allem nach der Pause gut mit und wurde durch einen Volley von Daniel Gremsl gefährlich (62.).

Im Tabellenkeller gaben St. Pölten und Parndorf Lebenszeichen von sich. Die Niederösterreicher gewannen nach sieben Niederlagen in Folge daheim gegen Mattersburg 1:0 (0:0), die Burgenländer stoppten nach sechs Pleiten in Serie den freien Fall mit einem 1:1 (1:1) daheim gegen Kapfenberg.

Erste Liga 11. Runde

SKN St. Pölten – SV Mattersburg 1:0 (0:0)
St. Pölten, NV Arena, SR Grobelnik.
Tor: Dober (87.)

SCR Altach – Vienna 4:1 (1:1)
Altach, Cashpoint Arena, SR Jäger.
Tore: Luxbacher (10.), Aigner (61.), Harrer (65.), Seeger (71.) bzw. Aschauer (45.+1)

FC Liefering – SV Horn 4:2 (1:1)
Salzburg, Red Bull Arena, SR Heiß.
Tore: Quaschner (23.), Bammer (64.), Gugganig (87.), Wiesinger (91.) bzw. Salvatore (40.), Hartl (54.)

SC/ESV Parndorf – Kapfenberger SV 1:1 (1:1)
Parndorf, Heidebodenstadion, SR Gishamer.
Tore: Silberbauer (28.) bzw. Maak (45.+4)

TSV Hartberg – Austria Lustenau 0:1 (0:0)
Hartberg, Stadion Hartberg, SR Weinberger.
Tor: Salomon (84.)

Tabelle:

1. SCR Altach 11 8 2 1 23:9 14 26
2. FC Liefering 11 7 1 3 30:15 15 22
3. Austria Lustenau 11 5 4 2 16:8 8 19
4. Kapfenberger SV 11 5 2 4 12:12 0 17
5. SV Mattersburg 11 5 1 5 17:19 -2 16
6. TSV Hartberg 11 4 3 4 15:20 -5 15
7. SKN St. Pölten 11 4 0 7 11:14 -3 12
8. SV Horn 11 3 2 6 22:26 -4 11
9. Vienna 11 4 1 6 12:21 -9 10
10. SC/ESV Parndorf 11 1 2 8 8:22 -14 5

 

Werbung


Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig

Mehr auf austria.com
Titelchance von ManCity nach Remis wohl dahin
Die Hoffnungen von Manchester City auf den Gewinn des englischen Fußball-Meistertitels sind am Mittwoch deutlich [...] mehr »
Bayern mit Triplechance – Cupfinale gegen Dortmund
Das Traumfinale im deutschen Fußball-Cup ist perfekt. Borussia Dortmund trifft am 17. Mai in Berlin auf [...] mehr »
Meister Salzburg nach 6:0 gegen WAC auf Doublekurs
Red Bull Salzburg befindet sich weiterhin auf Doublekurs. Österreichs Fußball-Meister ist am Mittwoch als letztes Team [...] mehr »
Entscheidung von Roger Schmidt erst nach Ostern
Salzburg-Trainer Roger Schmidt dürfte erst nach Ostern über seinen künftigen Arbeitgeber entscheiden. Der Deutsche [...] mehr »
Rapid: Michael Schimpelsberger verlängerte Vertrag bis 2016
Wie Rapid am Mittwoch bekannt gab, verlängerte Michael Schimpelsberger seinen Vertrag bis Sommer 2016.Der 23-jährige [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Herbstkollektion von Popp & Kretschmer präsentiert

Sexy Heidi twittert aus Liebesurlaub

“Festwochen schamloser Kultur”: Männer lassen die Quasten kreisen

Filmfonds Wien fördert Filme mit Josef Hader und Ursula Strauss

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren