Akt.:

“Etwas Magisches”: Vettel schwärmt vom ersten Ferrari-Test

Vettel drehte seine ersten Runden für die Scuderia in einem Ferrari von 2012. Vettel drehte seine ersten Runden für die Scuderia in einem Ferrari von 2012. - © AP
Sebastian Vettel ist nach seinen ersten Runden mit einem Formel-1-Ferrari ins Schwärmen geraten. “Es gibt viele Märchen über Ferrari und wie es sich anfühlt, ein rotes Auto zu fahren”, zitierte das Fachmagazin “Autosport” den 27-Jährigen am Montag. “Am Ende kann ich diese Märchen nur bestätigen. Es handelt sich nicht bloß um eine Geschichte, da existiert eine echte Legende.”

Korrektur melden

Vettel hatte am Wochenende die Scuderia-Rennfabrik besucht und am Samstag in einem zwei Jahre alten Ferrari auf dem firmeneigenen Kurs in Fiorano erste Runden gedreht. Der vierfache Weltmeister Vettel hat bei Ferrari einen Dreijahres-Vertrag unterschrieben und will das erstmals seit 1993 in einer Formel-1-Saison sieglose Team wieder in die Erfolgsspur führen.

Die erste Ausfahrt in Rot

Ferrari für Vettel “magisch”

Für den langjährigen Red-Bull-Mann fühle es sich “wirklich, wirklich besonders” an, Teil dieses Rennstalls zu werden. “Da ist ganz bestimmt etwas sehr Magisches”, staunte der Deutsche nach seiner ersten Ausfahrt mit dem 2012er Formel-1-Wagen, “und etwas ist heute passiert, das ich nie wieder vergessen werde.”

Vom Schumi-Fan zum Vierfach-Champ

Seine erste Ausfahrt in Fiorano als Ferrari-Pilot erinnerte Vettel an Kindheitserlebnisse am Firmensitz Maranello, wo er einen Blick auf sein Idol Michael Schumacher erhaschen wollte. “Ich erinnere mich daran, dass ich vor langer, langer Zeit als kleines Kind hier war und versucht habe, über den Zaun rüberzugucken”, erzählte Vettel, für den die neue Teamfarbe allerdings noch etwas ungewohnt ist, wie er einräumte.

Erstes Teamfoto von Vettel und Ferrari



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
Lauda kritisiert geplanten Cockpitschutz: “Überreaktion”
Mercedes-Teamaufsichtsrat Niki Lauda hat die geplante Einführung des Formel-1-Cockpitschutzes "Halo" kritisiert. "Es [...] mehr »
Ex-Williams-Teammanager Nielsen wird F1-Sportdirektor
Steve Nielsen, ehemaliger Teammanager des Rennstalls Williams, wird Formel-1-Sportdirektor. Der 53-jährige Brite ist [...] mehr »
Auer erhält Testchance bei Force India am 1. und 2. August
Lucas Auer erhält die Chance zu Testfahrten in einem aktuellen Formel-1-Wagen. Der Tiroler, der derzeit um den [...] mehr »
Start-Ziel-Sieg vom Hamilton in Silverstone – Vettel 7.
Mit einem ungefährdeten Start-Ziel-Sieg ist Lewis Hamilton seiner Favoritenrolle beim Formel-1-Grand-Prix in [...] mehr »
BayernLB zahlt wegen Formel 1-Affäre an Constantin Medien
Im jahrelangen Streit um den Bestechungsskandal bei der Formel 1 zahlt die BayernLB einem Medienbericht zufolge eine [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

“Die Migrantigen”: Kinofilm soll ins Theater kommen

Kanye West wehrt sich vor Gericht gegen enttäuschte Fans

Tara Reid: Nur noch Haut und Knochen!

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung