Akt.:

Ex-Glam-Rocker Gary Glitter schuldig gesprochen

Dem Briten droht lebenslange Haft Dem Briten droht lebenslange Haft
Der frühere Glam-Rocker Gary Glitter ist des sexuellen Missbrauchs von Minderjährigen schuldig gesprochen worden. Durch dieses am Donnerstag in London ergangene Urteil droht dem 70-jährigen Briten lebenslange Haft.


Die Jury sprach den Angeklagten konkret in einem Fall von versuchter Vergewaltigung, vier Fällen von sexueller Nötigung und einem Fall von Geschlechtsverkehr mit einem Mädchen im Alter unter 13 Jahren schuldig. Zugleich wurde Glitter nach zweiwöchigem Prozess von drei anderen Vorwürfen freigesprochen. Vorausgegangen waren zweitägige Beratungen der aus fünf Männern und sieben Frauen bestehenden Jury. Das Strafausmaß soll am 27. Februar verkündet werden.

Der Musiker mit dem bürgerlichen Namen Paul Gadd hatte auf nicht schuldig plädiert und sämtliche Vorwürfe zurückgewiesen. Er war Ende Oktober 2012 festgenommen, aber gegen Kaution wieder auf freien Fuß gesetzt worden. Die Festnahme stand im Zusammenhang mit den Ermittlungen gegen den verstorbenen Fernsehstar Jimmy Savile wegen Kindesmissbrauchs.

Korrektur melden



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
Nach Terror in Spanien: Was tun bei bereits gebuchter Reise nach Barcelona
Nach dem Anschlag in Barcelona stellt sich unter anderem die Frage, ob man noch in die Stadt reisen möchte, wenn [...] mehr »
Bombe aus dem Vietnamkrieg tötete Familie mit drei Kindern
Mehr als 40 Jahre nach Ende des Vietnamkriegs hat die Explosion einer Bombe aus der Zeit sechs Mitglieder einer einzigen [...] mehr »
Barcelona-Terror: Trauerminute in Wien
Nach dem Terroranschlag in Barcelona lädt die Vertretung der katalanischen Regierung in Wien am Freitag zu einer [...] mehr »
Österreichische Greenpeace-Aktivistinnen in der Arktis festgenommen
Die norwegische Küstenwache hat die Crew eines Greenpeace-Schiffs festgenommen, die in der Arktis vor einer [...] mehr »
Barcelona-Terror – Ein Urlaubsland im Schock
Es sind Bilder, die die Menschen in Spanien wohl nicht mehr vergessen werden. Ein Lieferwagen rast in Barcelona in die [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Neymar holt sich MMA-Fighter als neuen Bodyguard

Taylor Swift spendete nach Sieg vor Gericht für guten Zweck

Promi Big Brother: Heißes Nacktbaden mit Milo, Maria und Claudia

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung