Akt.:

EZB hat zuletzt für 14,3 Mrd. Euro Staatsanleihen gekauft

EZB hat zuletzt für 14,3 Mrd. Euro Staatsanleihen gekauft
Die Europäische Zentralbank (EZB) hat zuletzt für 14,3 Mrd. Euro Staatsanleihen von Euroländern gekauft. Das ist deutlich weniger als zum Start ihrer neuen Runde von Anleihekäufen.

 (1 Kommentar)

Von welchen Staaten sie in der Woche bis zum 19. August Anleihen am Markt erworben und die Geschäfte abgewickelt hat, teilte die EZB am Montag in Frankfurt zwar wie erwartet nicht mit. Fachleute gehen jedoch davon aus, dass es wie zu Beginn der neuen Kaufrunde in der Masse Papiere Italiens und Spaniens waren. Händler hatten in den zurückliegenden Tagen immer wieder berichtet, dass die Notenbank am Anleihemarkt zugunsten dieser Länder aktiv sei.

Die EZB hatte vor gut zwei Wochen entsprechende Käufe beschlossen. Sie begründet ihre Intervention am Anleihemarkt zwar offiziell damit, dass wegen des Drucks der Finanzmärkte auf diese beiden Länder ihre geldpolitischen Maßnahmen dort nicht ankämen. De facto hilft sie Italien und Spanien durch die Käufe jedoch, finanziell flüssig zu bleiben und nimmt den Druck von den dortigen Banken – meistens die größten Anleihegläubiger der Staaten.

Die EZB hatte ihr Anleihekaufprogramm, über das sie sich bis vergangene Woche bereits für 110,5 Mrd. Euro Anleihen von Problemländern in die Bilanz geholt hatte, im Mai 2010 auf dem ersten Höhepunkt der Griechenland-Krise gestartet. Bis März hatte sie dann Papiere von Griechenland, Irland und Portugal gekauft. Das Anleihekaufprogramm ist heftig umstritten. Unter anderem gehört die Bundesbank zu den Gegnern.

(APA)

Korrektur melden



Kommentare 1

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig

HTML-Version von diesem Artikel
Mehr auf austria.com
Umfrage zu Airbnb & Co: Akzeptanz von Vermietung im eigenen Wohnhaus hoch
Im Zuge einer Befragung zu Online-Zimmervermietern wie Airbnb kam zum Vorschein, dass eine große Mehrheit kein Problem [...] mehr »
Wiener Start-Up gewinnt “greenstart”-Contest mit innovativer Fischschleuse
Mit einer innovativen "2-Kammern-Organismenwanderhilfe" gelang es einem Wiener Start-Up sowohl im Online-Voting als auch [...] mehr »
Chinas größte Bank öffnet Standort in Wien
Die größte Bank Chinas, die Industrial and Commercial Bank of China Limited (ICBC), wird in Wien einen Standort eröffnen. mehr »
“Neue Seidenstraße”: Wirtschaftskammer Wien und ÖBB wollen Anbindung
Sowohl Vertreter der Wirtschaftskammer Wien als auch der Österreichischen Bundesbahnen wollen das Österreich Teil [...] mehr »
KV-Angebot der AUA für Mitarbeiter sorgt für Aufregung
Die AUA hat ihren Mitarbeitern zum Auftakt der Kollektivvertragsverhandlungen am Montag ein Angebotspaket vorgelegt, das [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

“Borat”-Erfinder Cohen will für Fans Strafe zahlen

Interview mit Regisseur Ulrich Seidl: “Jeder Mensch hat seine Abgründe”

Po-OP bei Kendall?

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung