Akt.:

Federer gegen Djokovic im Australian-Open-Halbfinale

Offener erster Satz, im zweiten ging es rasch Offener erster Satz, im zweiten ging es rasch
Das programmierte Halbfinal-Duell der Herren in der oberen Raster-Hälfte der Australian Open ist realisiert, der topgesetzte Novak Djokovic und Roger Federer (3) spielen um den Finaleinzug. Beide setzten sich am Dienstag in ihren Viertelfinalpartien in drei Sätzen durch. Federer besiegte den Tschechen Tomas Berdych (6) 7:6(4),6:2,6:4, Djokovic den Japaner Kei Nishikori (JPN) 6:3,6:2,6:4.

Korrektur melden


Federers Dominanz war eher erwartet worden, die von Djokovic überraschte ein wenig. Nishikori hatte ihn im Halbfinale der US Open 2014 besiegt und in Melbourne davor einen guten Eindruck hinterlassen. Der “Djoker” wiederum hatte im Achtelfinale gegen Gilles Simon 100 unerzwungene Fehler begangen und war nur in fünf Sätzen aufgestiegen. Ganz überzeugend agierte er auch gegen Nishikori nicht, der war aber viel zu fehlerhaft.

Djokovic hatte nach dem Simon-Match auf ein Training verzichtet. “Manchmal ist weniger mehr”, begründete der Titelverteidiger seine Entscheidung, den für ihn spielfreien Montag ausschließlich zur Erholung zu nutzen. Gegen Nishikori wirkte er wieder deutlich frischer und machte den Erfolg nach lediglich 2:07 Stunden perfekt.

Für Federer ist es sein 39. Grand-Slam-Halbfinale und sein zwölftes in Melbourne, nachdem er es im Vorjahr erstmals seit 2003 verpasst hatte. Den ersten Satz gegen Berdych hatte er im Tiebreak für sich entschieden, den zweiten Durchgang gestaltete der Eidgenosse weitaus souveräner. Im dritten Satz lag der 34-Jährige mit Break zurück, ließ diesen Makel aber nicht auf sich sitzen und beendete die Partie nach 2:16 Stunden.

“Tomas ist ein Spieler, der mich im Laufe der Jahre immer wieder vor Probleme gestellt hat”, räumte Federer ein. Zweimal hatte der Tscheche Grand-Slam-Duelle mit Federer zuletzt gewonnen. Für den Rekordgewinner an Grand-Slam-Titeln geht es in weiterer Folge um seinen fünften Australian-Open-Titel, für Djokovic um seinen sechsten. Federer jagt seinen 18. Major-Titel, Djokovic seinen elften.

In Duellen an gespielten Matches steht es zwischen den beiden 22:22, dazu kommt aber ein von der ATP nicht geführter w.o.-Sieg von Djokovic im Endspiel des Londoner World-Tour-Finales 2014. “Ich fühle mich derzeit super am Netz”, erklärte Federer. “Novak Djokovic verfügt über die besten Returns. Ich werde sicher auch gegen ihn offensiv spielen. Aber ich denke auch, dass ich meine Angriffe gegen ihn besser vorbereiten muss.”

2015 gewann Djokovic gegen Federer in den Major-Endspielen von Wimbledon und New York, nun prallen die beiden am Donnerstag schon eine Stufe früher aufeinander. Die vier jüngsten Duelle der beiden vor einem Finale gewann alle Federer. “Ich muss versuchen, Djokovic zu überraschen. Ich werde mich mit meinen Trainern Seve Lüthi und Ivan Ljubicic beraten. Ich bin überzeugt, wir finden die erfolgsversprechende Taktik.”

Am Mittwoch spielen Gael Monfils (FRA-23) und Milos Raonic (CAN-13) bzw. David Ferrer (ESP-8) und Andy Murray (GBR-2) um das zweite Halbfinalduell. Im Doppel ist im Halbfinale kein Top-6-Paar mehr dabei. Noch im Bewerb ist nach seiner Trennung von Alexander Peya Bruno Soares, der Brasilianer spielt mit dem Schotten Jamie Murray (7). Peya war mit dem Deutschen Philipp Petzschner in der ersten Runde ausgeschieden.



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
Kerber erlitt in Wuhan erste Niederlage als Nummer eins
Nach einem Marathon-Match mit vielen Fehlern und vergebenen Chancen hat die Deutsche Angelique Kerber zum ersten Mal als [...] mehr »
Verpatztes Tiebreak Basis für Metz-Finalniederlage Thiems
Kein Happy End hat es am Sonntag im Endspiel von Metz für Dominic Thiem gegeben. Der topgesetzte Niederösterreicher [...] mehr »
Caroline Wozniacki holte in Tokio 24. WTA-Titel
Caroline Wozniacki hat sich am Samstag beim mit einer Million US-Dollar dotierten Tennis-Turnier in Tokio ihren 24. [...] mehr »
Dominic Thiem erstmals auf ATP-Tour in Hallen-Endspiel
Dominic Thiem hat nach seiner Achtelfinal-Aufgabe bei den US Open schon bei seinem Comeback-Turnier wieder die Chance [...] mehr »
Thiem in Metz erstmals seit Juni wieder in ATP-Semifinale
Österreichs Tennis-Star Dominic Thiem ist am Freitag ins Halbfinale des mit 520.070 Euro dotierten Hartplatz-Turniers [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Baumgartner rast mit 300 km/h über die Autobahn

“Sex sells”: Katy Perry geht wählen – wie Gott sie schuf

Hardy Krüger junior: Bin nach Tod meines Sohnes spiritueller geworden

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung