Akt.:

Feinstaub-100er wird Bundeskompetenz

Feinstaub-100er wird Bundeskompetenz
Eine Neuregelung plant die künftige Regierung in punkto Feinstaub-Maßnahmen: Die umstrittenen Tempolimits auf Autobahnen und Schnellstraßen wandern in die Bundeskompetenz.

Korrektur melden

Die von der Vorgängerregierung eingeführten Neuregelungen wie Vormerksystem im Führerscheinwesen und die Pflicht zum Licht am Tag sollen evaluiert werden.

Die Tempo-Regelungen zum IG-Luft haben in den vergangenen Monaten zahlreiche Kritiker auf den Plan gerufen, nachdem mehrere Bundesländer wie die Steiermark, Tirol und Oberösterreich auf Autobahnabschnitten ein 100 km/h Limit vorgeschrieben haben. Gegner argumentierten unter anderem damit, dass auch Benzin-Pkw, die keinen Feinstaub ausstoßen, ebenfalls unter das Limit fallen. Für Unmut sorgte auch, dass die Strafen bei Verstößen gegen das Limit nicht nach der Straßenverkehrsordnung (StVO) bestraft werden, sondern nach dem IG-Luft, wo höhere Pönalen bis zu 2.180 Euro fällig werden. Dem Vernehmen nach soll die Neuregelung der Limits auf Betreiben der SPÖ in das Regierungsprogramm gehievt worden sein.

Die Telematik auf den heimischen Autobahnen soll ausgebaut werden: Hier sieht das Programm „Verkehrsleitsysteme zur flexiblen Anpassung der Geschwindigkeitsbeschränkung nach Witterungsverhältnissen, Verkehrsdichte, etc. zur Stau und Unfallvermeidung“ vor.

Beim Schwerverkehr sind stärkere Kontrollen vorgesehen, da hier steigende Unfallzahlen verzeichnet worden sind. Schwerpunkte sind die Einhaltung der Lenk- und Ruhezeiten sowie der Wochenendfahrverbote und Ladevorschriften.

Neuerungen stehen auch den Fahrlehrern ins Haus: Deren Ausbildung soll künftig bundesweit einheitlich geregelt werden. Bisher war das Landessache.

Im Bereich Verkehrssicherheit setzt sich die Koalition ein langfristiges Ziel ohne Datum: Bei den Toten soll die „Zero Vision“ Realität werden.



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
SPÖ: Erste Sitzung nach Angelobung
Die SPÖ ist erstmals nach der Regierungsangelobung zur Klubsitzung zusammengetreten. Auf dem Programm stand unter [...] mehr »
SPÖ und ÖVP schließen Erhöhung aus
SPÖ und ÖVP haben am Montag eine Erhöhung der Studiengebühren ausgeschlossen. Obwohl im Regierungsprogramm eine [...] mehr »
Voves kritisiert Gusenbauer erneut
SPÖ-Querelen: Franz Voves kritisiert erneut den Kommunikations- und Führungsstil in der SPÖ. Rund 45 Mitglieder sind [...] mehr »
Darabos will rasch Gespräche
Der neue Verteidigungsminister Norbert Darabos (S) will in Sachen Eurofighter rasch Gespräche mit der Herstellerfirma [...] mehr »
Studiengebührenabschaffung begrüßt
Bundespräsident Heinz Fischer hätte sich von der neuen Regierung eine Abschaffung der Studiengebühren gewünscht. Das [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

“Anna Fucking Molnar”-Event mit Nina Proll im Village Cinema Wien Mitte

Pamela Anderson kommt nach Vorarlberg

Ana Ivanovic bestätigt Schwangerschaft

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung