Akt.:

Fernreise mit dem Baby: Tipps und Tricks für Langstreckenflüge

Tipps und Tricks für Fernreisen mit dem Baby. Tipps und Tricks für Fernreisen mit dem Baby. - © pixabay.com
Immer mehr Mütter und Väter nutzen die Elternzeit für Fernreisen, doch auch ein ausgedehnter Sommerurlaub eignet sich für einen Ausflug nach Übersee. Diese Tipps und Tricks sollten Sie bei Langstreckenflügen mit Babys beachten.

Korrektur melden

Was beim Reisen mit Baby wichtig ist, fasst Sandra Teja von der österreichischen Babyartikel-Marke MAM in fünf Punkten zusammen.

5 Tipps: Langstreckenflüge- und reisen mit dem Baby

1. Planung ist die halbe Miete – das gilt auch bei der Reise mit Baby. Zentrale Themen bei der Vorbereitung sind: Auswahl des Landes (z.B. Wo ist es sicher? Wie steht es um die Krankenhäuser in der Region?), Zeitraum des Urlaubs (z.B. Welche Jahreszeit herrscht am Zielort?), medizinische Vorsorge (z.B. Welche Impfungen sind notwendig?), Vorbereitung auf den Langstreckenflug sowie Buchung der Unterkünfte.

2. Weniger ist mehr – die Packliste: Schon beim Kofferpacken für sich selbst neigt man gerne dazu, das erlaubte Limit zu sprengen. Wie ist es also mit Baby? Hier gilt: Mut zur Lücke. In den meisten Ländern kann man ohne Probleme weitere Utensilien, die eher auf die Liste „Eventualitäten“ gehören, kaufen. Schritt zwei: Klima bedenken. Wer ohnehin in ein warmes Land reist, kann getrost auf mehrere langärmelige Schichten verzichten. Am besten beim Packen alles neben den Koffer oder den Trekkingrucksack legen und dann die Stapel halbieren. Es genügt, für etwas weniger als eine Woche zu packen – egal für wie lang man verreist. Vor Ort legt man einfach öfter kleine Wascheinheiten ein.

3. Fliegen mit Baby: Für viele eine einschüchternde Vorstellung, aber auch das ist gut machbar. Im Idealfall gibt es im Flieger ein Babybett, das man reservieren kann. So ist das Baby perfekt geschützt. Da Babys nicht eigenständig einen Druckausgleich machen können, sind Fläschchen und Schnuller Helferlein, die dem Baby Start und Landung erleichtern. Stillen ist natürlich eine beruhigende und gute Form. Außerdem gilt es gerade bei Langstreckenflüge für Unterhaltungsprogramm, beispielsweise durch das Lieblingsspielzeug, zu sorgen. Lieblings-Snacks erleichtern den Flug, Haube und eine Decke schützen das Baby vor der Klimatisierung.

4. Jetlag und Baby: Ja, auch Babys Schlafrhythmus gerät durch eine Fernreise anfangs ins Wanken. Daher am besten mit gelegentlichen Nickerchen (auch zu außergewöhnlichen Zeiten) rechnen und die ersten Tage nicht volles Programm sowie nichts Anstrengendes planen. Nach wenigen Tagen hat sich das Baby an die Umstellung gewöhnt.

5. Essen im Urlaub: Obwohl das Thema vielleicht viele Eltern von Fernreisen abhält, ist dieser der größte Pluspunkt. Mit Babybraucht man sich nicht über verkeimte Lebensmittel und verschmutzte Sanitäranlagen sorgen – denn Windeln, eigene Babynahrung und Sterilisieren gehören ohnehin zum Alltag. Wasser, Nahrung, Fläschchen und Schnuller einfach wie gewohnt sterilisieren.



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
Kontrollen am Flughafen Wien werden ausgeweitet
Ab Dezember werden am Flughafen Wien-Schwechat Passagiere, die außerhalb des Schengenraums einreisen oder aus dem [...] mehr »
Urlaub in Spanien: Do’s and Don’ts für eine entspannte, sichere Reise
Spanien ist das drittbeliebteste Urlaubsland der Österreicher. Was es alles zu beachten gilt, damit ihr Urlaub ein [...] mehr »
Maut-und Vignettenkosten auf Europas Autobahnen: Pkw-Reisekosten ab Wien
Sie verreisen diesen Sommer mit dem eigenen Pkw - und möchten vorab wissen, was Sie der Spaß in Sachen Maut kosten [...] mehr »
Verlängerung der Burgenland Schnellstraße: Pullendorfer Straße für Verkehr freigegeben
Am Montag wurde die Pullendorfer Straße (B61a) nach fast drei Jahren Bauzeit für den Verkehr freigegeben. Die [...] mehr »
ÖBB investieren rund eine Milliarde Euro in Sicherheitsmaßnahmen
Bis zum Jahr 2022 investieren die ÖBB rund eine Milliarde Euro in die Sicherheit. Mit dem Geld werden [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Kanye West wehrt sich vor Gericht gegen enttäuschte Fans

Tara Reid: Nur noch Haut und Knochen!

“Wie Kardashians”: Politikerin lästert über “vulgäre” Middletons

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung