Akt.:

Ferrari: Mega-Vertrag für Sebastian Vettel

Sebastian Vettel soll 40 Millionen Euro pro Jahr verdienen. Sebastian Vettel soll 40 Millionen Euro pro Jahr verdienen. - © AP
Mit Sebastian Vettel will Ferrari offensichtlich an die glorreichen Zeiten mit Michael Schumacher anknüpfen. Aus diesem Grund soll der Vertrag mit dem Deutschen verlängert werden. Vettel könnte zum neuen Spitzenverdiener in der Formel 1 werden.

Korrektur melden

Die Formel 1 hält die Zeit an. Für vier Wochen macht die Königsklasse des Motorsports bis zum nächsten Grand Prix in Belgien Pause. Komplett herunterfahren kann die Formel 1 lange nicht. Abkapseln können sich Teamchefs und Fahrer nicht. Zu viel muss noch geklärt werden – es ist Zeit zum Grübeln und Telefonieren. Da wäre der Fahrermarkt, da wäre vor allem Vettel selbst. Sein Vertrag bei der Scuderia läuft Ende dieser Saison aus. Konkrete Verhandlungen sind für die Sommerpause angekündigt. Ferrari und sein deutscher Star dürften sich die Verkündung einer weiteren Zusammenarbeit für das Heimpublikum Anfang September in Monza aufheben.

Video: Vettel will Schumi sein

Vettel wird zum Spitzenverdiener

Wie die „Bild“ und  auch„Autohebdo“ berichten, winkt Sebastian Vettel ein Mega-Vertrag. Ferrari will dem vierfachen deutschen Formel 1-Weltmeister angeblich 120 Millionen Euro für drei Jahre anbieten. Damit würde Sebastian Vettel auf einen Schlag erheblich mehr verdienen als beispielsweise Lewis Hamilton, der ein Grundgehalt von 18 Millionen Euro hat. Das Grundgehalt – ohne Prämien – von Sebastian Vettel soll derzeit 15 Millionen Euro betragen. Zum Vergleich: Auch die Dienste von Michael Schumacher soll sich Ferrari im Jahr 2005 kolportierte 35 Millionen Euro kosten lassen haben. Damit hätte Vettel sein großes Vorbild sogar noch überflügelt.

Zum Formel 1-Liveticker

Video I.: Formel 1-Technologie im Ferrari 812 Superfast

Video II.: Tradition trifft auf Moderne: Der Ferrari 488 Spider
Klassisches Handwerk trifft auf ein Rasiermesser-scharfes Kunstwerk. Ferrari hat seine Wurzeln auf der Rennstrecke. Der 488 bringt diese Gene auf die Straße. Motorvision ist seine 670 Pferde ausgeritten.



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
“Dachte, er verarscht mich”: Niki Lauda schockt mit Live-Rücktritt im TV
Beim Formel 1 Saison-Finale in Abu Dhabi sorgte Niki Lauda gestern Abend für Überraschung. Nach 21 Jahren gab er [...] mehr »
F1 Qualifying: Der Große Preis von Mexiko
Am Samstagabend findet das F1 Qualifying in Mexiko statt. Der Brite Lewis Hamilton steht kurz vor dem Gewinn seines [...] mehr »
WM-Duellanten Hamilton und Vettel in Suzuka in erster Reihe
Lewis Hamilton ist am Samstag zu seiner ersten Pole Position auf dem Suzuka International Racing Course geflogen. Über [...] mehr »
Darauf muss man beim Großen Preis von Ungarn achten
Sebastian Vettel hat beim Grand Prix von Ungarn einen Start-Ziel-Sieg gefeiert und vor Kimi Räikkönen für den zweiten [...] mehr »
“Hochsommerwetter” mit Gewittergefahr am Formel 1-Wochenende in Spielberg
Die ZAMG prognostiziert "Hochsommerwetter" zum Formel 1-Wochenende in Spielberg. Gewitter sind jeweils am späten [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Lugner mit neuer Freundin bei Filmball in München

Dschungelcamp Tag 2: Die Stars im Tal der Tränen

Abfahrt lockte Promi-Stammpersonal unter “Chef Arnie”

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung