Akt.:

Fischer eröffnet im Davis Cup gegen Letten Juska

Fischer eröffnet den Bewerb für Österreich Fischer eröffnet den Bewerb für Österreich
Die lettischen Gastgeber haben ihren spät angereisten Topstar Ernests Gulbis vorerst nur für das Doppel am Samstag nominiert. Das war wohl die wichtigste Nachricht für das ÖTV-Davis-Cup-Team am Donnerstag bei der Auslosung für die erste Play-off-Runde der Europa-Afrika-Zone in Valmiera. Martin Fischer eröffnet am Freitag (14.00 Uhr MESZ) gegen Andis Juska.

Korrektur melden


Im Anschluss trifft Österreichs Nummer eins, Jürgen Melzer, der bereits seinen 29. Länderkampf bestreitet, erstmals überhaupt auf Janis Podzus (ATP-795.). Gulbis, dessen Antreten für Lettland von seinem Trainer Günter Bresnik in diesem Jahr mehrmals ausgeschlossen worden war, ist nun für das Doppel nominiert. Ob dies tatsächlich so bleibt, wird spätestens eine Stunde vor Beginn endgültig klar sein, denn bis dahin haben die Kapitäne noch Zeit, Änderungen innerhalb des nominierten Teams vorzunehmen.

“Das Ziel ist, am Freitagabend 2:0 zu führen. Wir sind in beiden Singles Favorit, und ich erwarte, dass wir das am Platz auch ausstrahlen”, erklärte ÖTV-Davis-Cup-Kapitän Clemens Trimmel. Er wollte die Gegner, die beide Platzierungen jenseits der Top 700 aufweisen, trotzdem nicht unterschätzen. “Wir haben sie im Training beobachtet, die können auch Hallentennis spielen. Wir sind aber gut vorbereitet und wollen von Anfang an zeigen, wer das Heft in der Hand hat.”

Die lettische Nummer eins Juska hat übrigens die beiden bisherigen Duelle mit Martin Fischer für sich entschieden. Zuletzt war dies aber vor vier Jahren in Heilbronn. Allerdings hat Juska, die Nummer 710 im ATP-Ranking, seit Jänner kein Turnier mehr bestritten. “Martin hat sich hier im Training sehr gut präsentiert, und allein von der Matchpraxis liegt der Vorteil bei ihm”, glaubt Trimmel.

Melzer hat gegen beide Letten bisher noch nie gespielt. Gegen Podzus erwartet ihn ein Linkshänder-Duell. “Es wird wichtig sein, mich so schnell wie möglich auf ihn einzustellen, weil ich ihn überhaupt nicht kenne”, sagte Melzer, der sich auch via Twitter gemeinsam mit Alexander Peya und einem Foto im Teamdress äußerte. “16 Jahre Verpflichtung für den Davis Cup und ich bin es immer noch nicht müde”, erklärte Melzer wohl auch ein bisschen mit Blickrichtung auf Jungstar Dominic Thiem, der für den Trip in die etwa 100 km nordöstlich der Hauptstadt Riga gelegene 27.000-Einwohnerstadt abgesagt hatte.

Spielt Gulbis tatsächlich nicht Einzel, dann sollte der Auswärtssieg der Österreicher und der damit gesicherte Verbleib in der Europa-Afrika-Zone I trotz aller immer wieder im Davis Cup auftretenden Unwägbarkeiten dennoch nur Formsache sein. Bei Verlauf nach Papierform könnte der Länderkampf schon vor dem Schlusstag entschieden sein. Der Verlierer der Begegnung hat vom 25. bis 27. Oktober gegen den Verlierer aus Rumänien-Schweden noch eine weitere Chance, den Abstieg zu verhindern.

Im etwa 2.000 Zuschauer fassenden Stadion Vidzemes Olimpiskaos Centrs wurde ein Hartplatz aufgelegt, dessen Langsamkeit das Team überraschte. “Die Letten sind vom Typ her recht zügige Hallenspieler, deshalb hätten wir mit einem schnelleren Belag gerechnet. Für uns sollte das aber kein Nachteil sein”, erklärte Trimmel. Der Davis Cup wird live auf ORF Sport + übertragen.



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
Austria Wien gegen Rijeka sieglos: Die Stimmen zum Spiel
Am Donnerstag, 19. Oktober, verlor Austria Wien mit 1:3 gegen den kroatischen Meister HNK Rijeka. Den Veilchen droht nun [...] mehr »
Niederlagen für Österreicher-Klubs in der NHL
Für die österreichischen Eishockey-Profis hat es in der nordamerikanischen Eishockey-Profiliga NHL durchwegs [...] mehr »
Niederlagen für Köln und Berlin in der Europa League
Der 1. FC Köln kommt auch in der Fußball-Europa-League nicht auf Touren. In der Gruppe H unterlag die Mannschaft von [...] mehr »
Austria nach 1:3 gegen Rijeka mit dem Rücken zur Wand
Fußball-Vizemeister Austria Wien droht in der Europa League das frühe Aus. Nach dem dritten Spieltag stehen die [...] mehr »
EL: Austria Wien auch gegen Rijeka sieglos
Nach nur drei Spielen droht der Wiener Austria das Europa-League-Aus. Am Donnerstag verloren die Veilchen gegen den [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Trumps Tochter war angeblich ein Punk

Zum Filmstart von “Schneemann”: Interview mit Michael Fassbender

Jennifer Lawrence: “Ich musste mich nackt fotografieren lassen”

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung