Akt.:

Fox News wegen Zeigens von Terrorvideo kritisiert

Der US-Nachrichtensender Fox News hat mit der Veröffentlichung des Terrorvideos vom brennenden jordanischen Piloten Mouath al-Kasaesbeh (26) scharfe Kritik auf sich gezogen. Der TV-Sender stellte als einziges großes amerikanisches Medienunternehmen die grausame Darstellung der Geiseltötung durch die islamistische Miliz IS ungekürzt und nahezu unkommentiert auf seine Internetseite.

Korrektur melden


Vor allem in sozialen Netzwerken und von Medienexperten wurde das vielfach missbilligt. Die Redaktion begründete den Schritt am Donnerstag damit, dass “die Möglichkeit, sich selbst von der Barbarei des IS zu überzeugen, die berechtigten Sorgen über die explizite Darstellung überwog”. Das Video zeige die “schockierende Tiefe der Verdorbenheit des IS”. Die Nutzer könnten selbst entscheiden, ob sie es sehen wollten.

Die prominente Fox-Moderatorin Megyn Kelly verteidigte die Veröffentlichung: “Müssen wir an einem Punkt in dieser Schlacht die Leute nicht daran erinnern, welchem Feind wir gegenüberstehen?”, fragte sie in ihrer Sendung. “Es ist, als wären wir im Zweiten Weltkrieg und es gäbe eine Chance, in ein Konzentrationslager und in die Gaskammer zu schauen, während der Horror vor sich geht”.

Andere Fox-Moderatoren weigerten sich hingegen, auch nur Standfotos aus dem Video in seiner Sendung zu zeigen. Viele andere US-Medien griffen zu diesem Mittel, als sie über die Geiseltötung berichteten.

Auch Mitarbeiter von Fox News kritisierten die Entscheidung ihres Senders. “Ich fürchte, dass viele von uns in den Medien dem IS helfen, seine Propaganda zu verbreiten”, sagte Howard Kurtz, der bei Fox News für die Medienberichterstattung zuständig ist.



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
Drei Jahre Haft für Wiederbetätigung
Drei Jahre Freiheitsstrafe, davon zwei Jahre bedingt auf drei Jahre nachgesehen, wegen Verbrechen nach dem [...] mehr »
Spaniens Terrorzelle plante Anschläge auf Sehenswürdigkeiten
Durch die Zerschlagung der mutmaßlichen Terrorzelle ist Spanien offenbar einem sehr viel schwereren Anschlag entgangen: [...] mehr »
Venezuelas Ex-Generalstaatsanwältin jetzt in Brasilien
Venezuelas nach Kolumbien geflohene ehemalige Generalstaatsanwältin Luisa Ortega ist nach Brasilien weitergereist. Wie [...] mehr »
Nordkorea droht USA wegen Manöver mit Vergeltungsmaßnahmen
Nach dem Beginn eines gemeinsamen Militärmanövers der USA mit Südkorea hat Nordkorea seine Tonlage verschärft. Ein [...] mehr »
Iran will bei Ausstieg aus Abkommen wieder Uran anreichern
Der Iran hat den USA für den Fall ihres Ausstiegs aus dem Atomabkommen mit einer raschen Wiederaufnahme der [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Kurzhaarschnitt ist der neue Trend der Stars – wem steht’s besser?

Gerichtsmediziner: Jerry Lewis starb an Herzversagen

Dänischer Kronprinz darf nicht in australische Bar

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung