Akt.:

FPÖ trifft noch keine Entscheidung über BP-Kandidaten

Strache sieht sich in Bundespräsidentenwahl nicht unter Zeitdruck Strache sieht sich in Bundespräsidentenwahl nicht unter Zeitdruck
Die FPÖ wird bei ihrer Vorstandssitzung am Mittwoch definitiv noch keine Entscheidung über ihren Kandidaten zur Wahl des Bundespräsidenten treffen. “Wir haben überhaupt keinen Zeitdruck”, sagte Parteichef Heinz-Christian Strache vor Beginn der Sitzung. “Eine Entscheidung wird es heute nicht geben.”

Korrektur melden


Strache verwies darauf, dass bis Mitte März Zeit ist, die Wahlvorschläge bei der Wahlbehörde einzureichen. “Wir stehen nicht unter Druck.” Außerdem seien bei der Vorstandssitzung gar nicht alle für die Kandidatur infrage kommenden Persönlichkeiten anwesend – und er wolle vor Bekanntgabe mit den Betroffenen persönlich sprechen. Vorher werde es keine Entscheidung geben.

Gefragt nach dem zuletzt medial als einer der Favoriten genannten Johann Gudenus, sagte Strache, dieser wäre “auch ein guter Kandidat” – so wie viele andere. Zu jung für das Amt wäre der 39-jährige Wiener Vizebürgermeister laut Strache keineswegs, außerdem wäre er hervorragend ausgebildet, verwies er darauf, dass Gudenus die diplomatische Akademie absolviert hat. Gudenus selbst sagte vor der Sitzung lediglich, es sei “alles offen”. Dass die FPÖ die Islam-Expertin Karin Kneissl als Kandidatin angefragt hat, bestätigte Strache. Man habe mehrere “Persönlichkeiten” angefragt, u.a. auch Kneissl. Die Nahost-Expertin hatte am Dienstag erklärt, sie sei vorige Woche seitens der FPÖ angefragt worden, stehe aber nicht zur Verfügung.

Der ebenfalls auch von Strache immer wieder als möglicher Kandidat genannte Dritte Nationalratspräsident Norbert Hofer meinte bei seinem Eintreffen, an seiner grundsätzlichen Haltung – dass er das Amt keineswegs anstrebe – habe sich nichts geändert. Es ehre ihn zwar sehr, dass Strache und andere Parteikollegen ihn immer wieder ins Spiel gebracht haben.

Er habe aber Bedenken, “was meine physischen Eigenschaften angeht”, sagte er mit Blick auf seine 2003 bei einem Paragleiterunfall erlittene Rückenverletzung, die ihn zeitweise auch an den Rollstuhl fesselte. “Ich bin ja ein behinderter Politiker – und ein Wahlkampf ist kein Spaziergang.” Es werde im Vorstand jedenfalls maximal eine Vorbesprechung bzw. Vorentscheidung zum Thema Präsidentschaftskandidat geben, betonte der Dritte Präsident. FPÖ-Vizeparteichef Johann Gudenus sagte, eine Entscheidung könne eventuell noch vor den Semesterferien fallen.

Strache kündigte an, man werde sich im Vorstand auch mit dem Asylgipfel von Bund, Länder und Gemeinden befassen. Zum wiederholten Mal zeigte er sich verärgert, dass seine Partei zu dem Treffen keine Einladung erhalten hat und forderte die Regierung angesichts deren Vorgehen in der Flüchtlingskrise erneut zum Rücktritt auf.



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
Nach Weisungsvorwurf: Wehsely klagt die Wiener FPÖ
Gesundheits- und Sozialstadträtin Sonja Wehsely (SPÖ) klagt die Wiener FPÖ. Das hat die Ressortchefin am [...] mehr »
Kolumbiens Regierung und FARC-Guerilla besiegelten Frieden
Nach einem halben Jahrhundert der blutigen Kämpfe soll in Kolumbien nur noch mit Worten gerungen werden. Künftig will [...] mehr »
Vorwürfe gegen Pariser Ex-Geheimdienstchef werden konkreter
Zu den Vorwürfen gegen den in Pariser Polizeigewahrsam genommenen Ex-Geheimdienstchef Bernard Squarcini (60) sind am [...] mehr »
Großbritannien stemmt sich gegen EU-Verteidigungspläne
Großbritannien macht Front gegen Bestrebungen der EU, in der Verteidigungspolitik enger zusammenzurücken und ein [...] mehr »
Neue Plattform für anonyme Hinweise auf EU-Missstände
Wer anonym Hinweise auf Korruption oder Inkompetenz der EU-Institutionen geben will, kann das ab sofort auf einer [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Hardy Krüger junior: Bin nach Tod meines Sohnes spiritueller geworden

Gibt es bald ein “Sex and the City”-Comeback?

Sophia Thomalla warnt vor übergewichtigen Models

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung