Akt.:

FPÖ will bei Koalitionsverhandlungen Rauchverbot in Lokalen kippen

Johann Gudenus will das Rauchverbot in Lokalen kippen Johann Gudenus will das Rauchverbot in Lokalen kippen - © APA
Ab Mai 2018 tritt das neue Rauchverbot in Kraft, welches den Tabakkonsum in Lokalen generell verbietet. FPÖ-Vizebürgermeister Johann Gudenus spricht sich bei etwaigen Koalitionsverhandlungen nach der Nationalratswahl für eine Beibehaltung der aktuellen Regelung aus.

Korrektur melden

Die Regelung würde die Wiener Gastronomie massiv gefährden, so Gudenus.

FPÖ will generelles Rauchverbot in Lokalen kippen

“Rot-Schwarz hat sich für die Gastronomie eine Schikane nach der anderen ausgedacht”, beklagte er. Nach den Registrierkassen oder der Barrierefreiheit drohe nun die nächste. Das generelle Rauchverbot würde Einbußen für Wirte und Trafikanten bringen, zeigte er sich überzeugt. “Dieses Rauchverbot soll fallen”, verlangte Gudenus – der übrigens laut eigenen Angaben schon seit längerer Zeit Nichtraucher ist. Die FPÖ werde sich diesbezüglich nach der Wahl jedenfalls mit ihren Forderungen “ganz klar einbringen”, kündigte er an. Ins Treffen führte er auch, dass Lokalbetreiber viel in die Abtrennung ihrer Betriebe investiert hätten. Diese Umbauten würden bei einem generellen Rauchverbot sinnlos werden.

Ausnahmen schaffen für E-Zigaretten und Verdampfungsgeräte

Solle es nicht gelingen, das Glimmstengel-Aus zu verhindern, möchte Gudenus zumindest Ausnahmen schaffen – für E-Zigaretten und Verdampfungsgeräte. Diese sollten nicht in einen Topf mit Zigaretten geworfen und in Lokalen erlaubt werden. FPÖ-Gemeinderat Maximilian Krauss beschwor zudem ein düsteres Szenario für die “Wasserpfeifen- und Sishakultur”. Diese sei überhaupt in ihrer Existenz bedroht. In Wien gebe es 250 derartige Lokale, in ganz Österreich rund 500. Insgesamt seien rund 10.000 Arbeitsplätze bedroht, warnte er.

(APA/Red.)



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
Koalitionsverhandlungen gehen weiter: Sicherheit, Finanzen und Pensionen am Programm
Am Dienstag gegen die Koalitionsverhandlungen zwischen ÖVP und FPÖ mit den Themen Sicherheit, Finanzen und Pensionen weiter. mehr »
Kurz sei ein “irritierender junger Mann”: Angebliches Van der Bellen-Protokoll aufgetaucht
Erst in der letzten Woche wurde über die kolportierte Ablehnung einiger FPÖ-Politiker berichtet. Nun soll ein [...] mehr »
Parlament in Wien: Raumaufteilung so gut wie abgeschlossen
Mehr oder weniger fixiert ist mittlerweile die Aufteilung der Parlamentsräumlichkeiten. Durch ihren Wahlerfolg und [...] mehr »
Koalitionsverhandlungen: Einigung beim Thema Sicherheit naht, FPÖ-Kritik an Van der Bellen
Beim Themenbereich "Sicherheit, Ordnung und Heimatschutz" sind sich ÖVP und FPÖ großteils einig. Das [...] mehr »
Koalitionsverhandlungen: Strache will für FPÖ auch Finanz- und Außenministerium
FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache will, dass seine Partei in einer schwarz-blauen Koalition auch Finanz- und [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Interview mit Regisseur Ulrich Seidl: “Jeder Mensch hat seine Abgründe”

Po-OP bei Kendall?

So sexy waren die American Music Awards 2017 mit Selena und Heidi

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung