Akt.:

Franz Trainingsschnellster in Saalbach

Max Franz überzeugte auch im zweiten Training Max Franz überzeugte auch im zweiten Training
Max Franz hat im zweiten Training für die Weltcup-Abfahrt am Samstag in Saalbach-Hinterglemm Bestzeit aufgestellt und ein ÖSV-Trio an der Spitze angeführt. Der Kärntner lag auf der “Schneekristall”-Strecke am Zwölferkogel 0,54 Sekunden vor Georg Streitberger und 0,73 vor Matthias Mayer, der allerdings wie viele Athleten einen Torfehler beging. An der Strecke soll bis zum Rennen entschärft werden.

Korrektur melden


Der Norweger Kjetil Jansrud, größter Konkurrent von Marcel Hirscher im Kampf um die große Kristallkugel, vermied auf der anspruchsvollen Strecke, die mit Sprüngen und künstlichen Wellen aufwartet, einen Sturz mit Mühe, brach sich aber mit dem Knie einen Zahn. Wie viele Athleten plädierte er für die eine oder andere Entschärfung bei Sprüngen und Wellen. “Teilweise über dem Limit, man sollte ein bischen was machen”, meinte Jansrud.

Super-G-Weltmeister Hannes Reichelt (+2,04) wollte am Nachmittag noch mit Travis Ganong über die problematischsten Passagen sprechen, der US-Amerikaner fungiert als Läufervertreter. Bei der abendlichen Mannschaftsführersitzung sollen die Anliegen dem FIS-Renndirektor vorgetragen werden. “Aufgrund der Sicherheit und unserer Gesundheit wäre es wichtig, ein bisserl nachzukorrigieren”, meinte Reichelt.

FIS-Chef-Renndirektor Markus Waldner gab dann am Freitagabend in der Mannschaftsführersitzung bekannt, dass auf der Strecke noch mehrere Arbeiten durchgeführt werden sollen. Zudem wird nach einem Vorfall im Training ein Bereich abseits der Piste für die Zuschauer gesperrt.

Der Franzose Brice Roger war im Freitagtraining zu Sturz gekommen und durch die Netze von der Strecke in den Zuschauerbereich gerutscht, es kam aber zu keinem Zusammenstoß. “Er ist durch drei B-Netze durch, wir hatten wirklich, wirklich Glück, dass da nichts passiert ist”, meinte Waldner. Vorsorglich ist dieser Bereich für Zuschauer am Samstag gesperrt.

Die warmen Temperaturen haben eine Präparierung rund um den Schneekristallsprung im oberen Streckenteil mit Wasser erforderlich gemacht, wie Waldner weiters erklärte. Für die Läufer mit höheren Nummern sei es im Training schon nicht mehr so gut gewesen. Am von vielen Rennläufern kritisierte “Xandl Sprung” am Ende des mittleren Abschnitts sowie der Landung werden ebenfalls Korrekturen vorgenommen.

Nach dem zweiten Training hat ÖSV-Herren-Rennsportleiter Andreas Puelacher die letzten drei Startplätze für die Weltcup-Abfahrt am Samstag in Saalbach-Hinterglemm (11.30 Uhr/Live ORF eins) an Vincent Kriechmayr, Markus Dürager und Patrick Schweiger vergeben. Hannes Reichelt, Matthias Mayer, Max Franz, Georg Streitberger, Klaus Kröll und Romed Baumann hatten ihr Ticket fix.



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
Schörghofer fällt für Weltcup-Auftakt in Sölden aus
Riesentorlauf-Spezialist Philipp Schörghofer muss für den Weltcup-Auftakt am 29. Oktober in Sölden aufgrund einer [...] mehr »
Hayböck erlitt Knöchelblessur – Verdacht auf Bänderriss
Doppel-Staatsmeister Michael Hayböck hat sich knapp fünf Wochen vor dem Weltcup-Auftakt im Skispringen eine Verletzung [...] mehr »
Vorarlberger Skirennläuferin Kappaurer: Chancen für Weltcup-Start stehen gut
In elf Tagen startet die neue Ski-Weltcupsaison. Die Chancen, dass Bezauerin Elisabeth Kappaurer beim Auftakt in Sölden [...] mehr »
Breite ÖSV-Phalanx gegen Vonn – Reichelt: “Kasperltheater”
Soll Lindsey Vonn schon nächstes Jahr bei einer Herren-Abfahrt im alpinen Ski-Weltcup antreten dürfen? Eindeutig nein, [...] mehr »
Christine Scheyer machte eine gute Figur
Freitagabend fand im Europark in Salzburg zum dritten Mal die offizielle Einkleidungspräsentation des ÖSV statt. Die [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Tom Hanks: Vom Schauspieler zum Schriftsteller

#MeToo – Wurden Sie auch schon einmal sexuell belästigt?

Legendärer Wiener Star-Hotspot “Eden Bar” insolvent

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung