Akt.:

Frühjahrsauftakt der Fußball-Bundesliga beginnt mit Absage

Ab Samstag rollt das runde Leder wieder in Österreich Ab Samstag rollt das runde Leder wieder in Österreich
Die Fußball-Bundesliga startet am Wochenende mit nur vier Spielen ins Frühjahr. Das für Samstag angesetzt gewesene Duell Grödig gegen Sturm Graz kann wegen Unbespielbarkeit des Platzes nicht ausgetragen werden. Leader Red Bull Salzburg tritt am Samstag bei Schlusslicht Wiener Neustadt an, Rapid empfängt Ried und Altach hat die Admira zu Gast. Am Sonntag folgt das Duell WAC gegen Austria Wien.

Korrektur melden


Die Salzburger gehen als großer Titel-Favorit ins Frühjahr. Zum Auftakt steht der überlegene Tabellenführer gleich vor einem Pflichtsieg gegen Wiener Neustadt. Die Niederösterreicher sind ein Lieblingsgegner der “Bullen”, die in den vergangenen 15 direkten Duellen ungeschlagen blieben und die jüngsten neun gewannen. In diesen neun Spielen erarbeiteten sich die Salzburger ein beeindruckendes Torverhältnis von 44:5. Diese Saison gab es ein 5:0 in Wiener Neustadt und ein 4:1 in Salzburg.

Rapid hat zum Frühjahrsauftakt ebenfalls einen Sieg im Visier. Die Hütteldorfer streben im Heimspiel gegen die SV Ried drei Punkte an, um dem Saisonziel, einen internationalen Startplatz zu erreichen, einen Schritt näher zu kommen. Trainer Zoran Barisic zeigte sich im Vorfeld auch aufgrund einer gelungenen Vorbereitung optimistisch. Der Tatsache, dass die Grün-Weißen gegen Ried noch keines ihrer 35 Bundesliga-Heimspiele verloren, misst der Wiener hingegen keine große Bedeutung bei. “Die Statistik interessiert mich wenig. Das Spiel beginnt bei null und wird kein Selbstläufer. Wir werden sehr hart für einen Sieg arbeiten müssen”, vermutete Barisic.

Kein Punkt und kein Torerfolg für das jeweilige Heimteam. Das ist die Bilanz im direkten Duell zwischen Altach und Admira Wacker Mödling vor dem dritten Aufeinandertreffen am Samstag in der Cashpoint-Arena. Während die Vorarlberger im Kampf um einen Europacup-Startplatz auf einen guten Auftakt hoffen, brauchen die Niederösterreicher Punkte, um sich vom Bundesliga-Tabellenende abzusetzen.

Der WAC und die Wiener Austria wollen zum Auftakt ins Bundesliga-Frühjahr das alte Jahr hinter sich lassen. Bei den Kärntnern soll der Negativlauf im Herbstfinale endgültig ad acta gelegt sein, die Violetten starten von Rang sechs den Angriff auf die Spitze. Vor allem bei der Austria zeigte man sich in der Winterpause umtriebig. Neben dem neuen Sportdirektor Franz Wohlfahrt sind mit Philipp Zulechner, Raphael Holzhauser, Patricio Stronati und Ronivaldo vier neue Profis im Kader.



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
Liverpool nach 4:2-Sieg über Hoffenheim in Champions League
Liverpool steht zum zehnten Mal in der Gruppenphase der Fußball-Champions-League, die am Donnerstagabend (ab 18.00 Uhr) [...] mehr »
St. Pölten als Trumpfkarte der Austria gegen Osijek
Robbie Williams ist der Drahtzieher. Weil das Ernst Happel Stadion für das Konzert des ehemaligen "Take That"-Mitglieds [...] mehr »
Salzburg vor letzter Pflichtübung: “Auf nichts einlassen”
Für Red Bull Salzburg ist ein versöhnlicher internationaler Herbst zum Greifen nah. Nachdem der Champions-League-Traum [...] mehr »
Klein als “absoluter Wunschspieler” wieder bei der Austria
Die Austria hat am Mittwoch die Rückkehr von Florian Klein vermeldet. Der 30-jährige Rechtsverteidiger, der bereits [...] mehr »
Rooney zog Schlussstrich unter Karriere im Team
Wayne Rooney wird nicht mehr für die "Three Lions" auflaufen. Nach über 14 Jahren hat der 31-Jährige seine Karriere [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

“Forbes”: Mark Wahlberg ist bestbezahlter Schauspieler Hollywoods

Armer Gerard – Messi und Neymar machen sich über Pique lustig

Erste Details zu “Austria’s Next Topmodel”: Eveline Hall übernimmt Moderation

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung