Akt.:

Führerschein-Affäre führt ins Rotlichtmilieu

Ein Mitarbeiter der Bezirkshauptmannschaft St. Veit in Kärnten und FPK-Kommunalpolitiker, der Ausländern auf nicht korrektem Weg zu Führerscheinen verholfen haben soll, ist fristlos entlassen worden. Während die Ermittler sich in dem Fall offiziell in Schweigen hüllen, berichteten Medien von angeblichen Verbindungen in das Rotlicht-Milieu.

Korrektur melden


Kern der kriminellen Machenschaften sollen nämlich nicht die rund 100 Fälle von manipulierten Führerscheinvergaben sein. Ein mutmaßlicher Komplize des Entlassenen, der für die Vermittlung der Führerscheine zuständig war, befindet sich mittlerweile in Untersuchungshaft. Dem Unternehmer aus einem Balkanland wird vorgeworfen auch mit Aufenthaltsgenehmigungen für junge Frauen aus Südosteuropa gehandelt zu haben. Der Mitarbeiter der Bezirkshauptmannschaft soll laut Medienberichten für sein Mitwirken entlohnt worden sein.

Der gefeuerte Beamte behauptet laut Berichterstattung, erpresst worden zu sein. Der Unternehmer soll mit unangenehmem Wissen über ein Mitglied seiner Familie Druck gemacht haben, schreibt die “Kronen Zeitung”. Laut der “Kleinen Zeitung” kassierte der Beamte 1.200 bis 1.500 Euro pro manipulierter Führerscheinvergabe.

Auf die Schliche ist man ihm gekommen, weil in einer Fahrschule auffiel, dass viele ausländische Schüler bei einer internen Vorprüfung versagten, die eigentliche Prüfung aber meisterten. Eine geheime Überwachungsaktion der Polizei folgte und ergab, dass der BH-Prüfer anstelle der Prüflinge die Antworten eingegeben haben soll.

Vonseiten der Polizei und der Staatsanwaltschaft hieß es auf APA-Anfrage am Donnerstag nur: “Kein Kommentar.” Die Ermittlungen dürften noch etwa drei Wochen andauern, dann könne man mit den Ergebnissen an die Öffentlichkeit gehen.

Der stellvertretende FPK-Parteiobmann Christian Ragger kündigte unterdessen gegenüber der APA den Parteiausschluss des Kommunalpolitikers für Montag an.



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Blond wie Khaleesi – Emilia Clarkes neue Frisur

Taylor Swift: Von der Diva zum Zombie

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung