Akt.:

Gaddafi zu sofortigen Verhandlungen mit Rebellen bereit

Gaddafi zu sofortigen Verhandlungen mit Rebellen bereit
Die libysche Regierung hat die Rebellen zum Ende ihrer Offensive aufgefordert und sofortige Verhandlungen angeboten. Machthaber Muammar Gaddafi sei bereit, direkt mit dem Chef des Übergangsrates der Aufständischen zu verhandeln, sagte ein Regierungssprecher am Sonntagabend. Die Rebellen waren zuvor in die Hauptstadt eingerückt.

 (1 Kommentar)

Korrektur melden

Gaddafi-Söhne festgenommen?

Die libyschen Rebellen haben nach einem Bericht von Al-Jazeera bei ihrem Vormarsch auf Tripolis zwei Söhne von Machthaber Muammar al-Gaddafi gefangen genommen. Saif al-Islam und Al-Saadi seien in einem Touristendorf im Westen der Hauptstadt verhaftet worden, berichtete ein Sprecher der Aufständischen, Abu Bakr al-Tarbulsi, am Sonntagabend dem arabischen Nachrichtensender aus Tripolis. Über den Verbleib von Muammar al-Gaddafi verlautete nichts.

Gegen Saif al-Islam hatte der Internationale Strafgerichtshof in Den Haag kürzlich ebenso wie gegen seinen Vater einen Haftbefehl wegen schwerer Kriegsverbrechen erlassen. Sein Bruder Al-Saadi war zuletzt Präsident des libyschen Fußballverbandes.

Rebellen: Leibgarde von Gaddafi legt Waffen nieder

Die Leibgarde des libyschen Machthabers Muammar al-Gaddafi hat nach Informationen des Senders Al-Jazeera die Waffen niedergelegt. Das berichtete ein Sprecher des nationalen Übergangsrates dem arabischen Fernsehsender. Über den Aufenthaltsort von Gaddafi lagen zunächst keine Informationen vor. Die Rebellen berichteten, sie hätten bereits den Grünen Platz im Zentrum von Tripolis erreicht. Viele Gaddafi-Truppen seien gefangen genommen worden.

Die Aufständischen rückten am Abend in die Hauptstadt ein und trafen nach Augenzeugenberichten nur auf wenig Widerstand. Der seit 41 Jahren herrschende Gaddafi hatte angekündigt, bis zum Ende kämpfen zu wollen, und seine Anhänger zur Befreiung der Stadt aufgerufen. APA



Kommentare 1

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig

HTML-Version von diesem Artikel
Mehr auf austria.com
EU-Ratspräsident Tusk trifft Premierministerin May
Auf der Suche nach einem Durchbruch bei den Brexit-Verhandlungen trifft EU-Ratspräsident Donald Tusk am Freitag erneut [...] mehr »
Syrische Opposition will gemeinsame Genf-Delegation
Die zersplitterte syrische Opposition will eine gemeinsame Verhandlungsdelegation zu den Friedensgesprächen in Genf in [...] mehr »
Trumps Ex-Berater Flynn will mit US-Ermittlern kooperieren
Der frühere Nationale Sicherheitsberater von US-Präsident Donald Trump, Michael Flynn, ist einem Medienbericht zufolge [...] mehr »
Bayerns CSU verschob Entscheidung im Machtkampf auf Dezember
Die bayerische CSU hat die Entscheidung über ihre künftige Führung vertagt. Der Parteivorstand wolle sich erst am 4. [...] mehr »
Mnangagwa tritt Mugabes Nachfolge in Simbabwe an
Nach dem Rücktritt von Staatschef Robert Mugabe in Simbabwe tritt sein von ihm entlassener Vizepräsident Emmerson [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Jennifer Lawrence ist wieder Single

“Anna Fucking Molnar”-Event mit Nina Proll im Village Cinema Wien Mitte

Pamela Anderson kommt nach Vorarlberg

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung