Akt.:

Geklaute Musik in Online-Pornos ärgert Labels

Geklaute Musik in Online-Pornos ärgert Labels © Bilderbox
Rechtzeitig zum 15. Geburtstag des MP3-Formats holt die zuletzt etwas gebeutelte Musikindustrie wieder einmal zu einem Rundumschlag gegen Urheberrechtsverletzungen im Internet aus.

Korrektur melden

Abgesehen hat man es diesmal vor allem auf die florierende Online-Erotikbranche. Wie aus einem Bericht des Wall Street Journal hervorgeht, haben sich gleich 15 Plattenlabel zusammengetan und vor einem kalifornischen Bezirksgericht in Los Angeles Klage gegen diverse Pornoseiten-Betreiber eingereicht. Grund ist die illegale Verwendung von urheberrechtlich geschütztem Songmaterial in hunderten von Schmuddel-Clips.

“Die Angeklagten haben diese urheberrechtlich geschützten Soundaufnahmen und Musikkompositionen einfach gestohlen und für die Soundtrack-Untermalung ihrer eigenen pornografischen Videos verwendet, ohne sich die Lizenz oder Zustimmung der Rechtehalter zu sichern”, heißt es in der vorgelegten Anklageschrift. Deren Verfasser – darunter unter anderem die Plattenlabels Warner Bros. Records und Atlantic Records – behaupten, mindestens 500 derartige Copyright-Verstöße auf den Seiten der Pornoanbieter gefunden zu haben.

150.000 Dollar Strafe pro illegalem Clip

Aus Sicht der Musikindustrie stellt dies eine “Rechtsverletzung der eklatantesten und schmutzigsten Art und Weise” dar. Aufgrund der Schwere des Vergehens fordern die Kläger daher die stolze Summe von 150.000 Dollar pro entdeckter illegaler Verwendung als Wiedergutmachung ein. Gerechtfertigt wird die hohe Schadensersatzforderung auch von dem immensen Imageschaden, den die betroffenen Künstler durch die Einbindung ihrer Werke in pornografisches Material erlitten haben, so die Plattenfirmen.

“Ich weiß zwar über die Details dieses Verfahrens nicht Bescheid. Prinzipiell ist es aber mehr als verständlich, dass sich Künstler und Labels dagegen wehren, wenn ihre Musik unlizenziert für Pornostreifen verwendet wird”, stellt IFPI-Austria-Sprecher Thomas Böhm gegenüber pressetext klar. Im vorliegenden Fall habe man es jedoch nicht nur mit einer Copyright-Verletzung zu tun. “Dadurch entsteht ein enormer Imageschaden”, bestätigt Böhm die Argumentation der US-Kollegen.

Hoffen auf einvernehmliche Lösung

“Wir sind selbst Copyright-Inhaber und haben sehr großen Respekt vor der Durchsetzung von Schutzrechten für geistiges Eigentum”, kontert Lawrence Walters, Anwalt von RK Netmedia, einem von der Klage betroffenen Pornounternehmen. Dieses beruft sich vor allem auf eine spezielle “Fair Use”-Klausel im US-Urheberrecht, die eine Verwendung von urheberrechtlich geschützten Musikstücken unter bestimmten Voraussetzungen auch ohne die ausdrückliche Genehmigung des Rechtehalters erlaubt. Walters: “Wir hoffen auf eine einvernehmliche Lösung.”



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
Pink Floyd-Legende Roger Waters kommt mit Multimedia-Show nach Wien
Ein einzigartiges Spektakel erwartet die Besucher der Stadthalle am 16. Mai 2018, wenn Roger Waters, seines Zeichens [...] mehr »
Antenne Vorarlberg Hit-Tipp: “Ultra Love” von Marlon Roudette
Marlon Roudette, Ex-Frontmann des Nummer Eins-Duos Mattafix, ist nach 2 Jahren endlich wieder zurück. Nach "New Age" [...] mehr »
Spektakuläres Rolling Stones-Konzert vor 95.000 Fans in Spielberg
Mit einem Hit-Feuerwerk haben die legendären Rolling Stones einmal mehr ihren Fans beweisen, das sie weder zu alt zum [...] mehr »
Anreise zum Rolling Stones-Konzert in Spielberg: Tipps für Auto, Bus und Bahn
Fans können es kaum noch erwarten: Am Samstag rocken die Rolling Stones in Spielberg. Nach Angaben des Veranstalters [...] mehr »
Sisters Of Mercy kommen nach Wien: “Godfather of Goth” Andrew Eldritch im Interview
Andrew Eldritch, letztes verbliebenes Originalmitglied der Sisters Of Mercy, wird gerne als "Godfather Of Goth" [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Blond wie Khaleesi – Emilia Clarkes neue Frisur

Taylor Swift: Von der Diva zum Zombie

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung