Akt.:

Gelähmter Anwalt klagte nach Köpfler in Donau die Republik

Ein Bayer, der 2012 beim Baden einen Köpfler in die Donau in Linz gemacht hat und seither gelähmt ist, hat die Republik Österreich und auch den Tourismusverband auf Schadenersatz geklagt. Das Landesgericht wird in dem Fall demnächst entscheiden, wie es in einer Pressekonferenz am Freitag ankündigte.


Der Mann war Mitglied einer Junggesellengruppe, die am öffentlichen Badestrand in Urfahr Abkühlung suchte. Er watete bis zu den Knien ins Wasser. Dann sprang er mit dem Kopf voran in die Fluten und stieß dort gegen einen für ihn nicht erkennbaren Stein. Er verletzte sich erheblich und leidet seither an Bewegungseinschränkungen. Der Mann ist Anwalt und bei seiner Berufsausübung gehandicapt.

In einer Klage fordert er mehr als 164.000 Euro Schadenersatz für den Verdienstentgang sowie für die Folgen der Körperverletzung. Er argumentiert, das Gesteinsmaterial sei nicht natürlich, sondern von Menschenhand in den Fluss transportiert worden. Warnschilder seien an dem Urfahraner Badeplatz allerdings nicht vorhanden. Der “Donaustrand” sei in zahlreichen Werbematerialien als öffentlicher Badeplatz beworben worden, daher müssten vor allem ortsunkundige Badegäste nicht mit besonderen Gefahren wie etwa derartigen Steinen rechnen.

Das Gericht hat die Verhandlung in dem Fall bereits abgeschlossen. Dabei ging es um die Prüfung, ob die beklagte Partei überhaupt haftet oder nicht. Mit einem schriftlichen Urteil ist demnächst zu rechnen.

Korrektur melden



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
Oö. Landesmuseums-Direktorin Ridler geht mit Jahresende
Die wissenschaftliche Direktorin des oö. Landesmuseums, Gerda Ridler, verlässt das Haus Anfang 2018. Ihr bis Ende 2018 [...] mehr »
200.000 Euro Schaden: Banden verübten Einbrüche in Wien, NÖ und OÖ
Die Polizei konnte nach Einbrüchen in Niederösterreich, Oberösterreich und Wien, bei denen ein Schaden von insgesamt [...] mehr »
Prozess um Mordversuch mit Stromschlag in Steyr
Weil er zweimal versucht haben soll, seine Ehefrau mit einem Stromschlag zu töten, muss sich seit Montag im [...] mehr »
Innviertler probierte Handbremse aus: Auto überschlug sich
Weil er während der Fahrt die Handbremse ausprobieren wollte, verursachte ein 18-jähriger Lenker aus Burgkirchen in [...] mehr »
Opfer dürfte Brand in Braunau selbst gelegt haben
Jener 52-jährige Mann, der beim Brand seines Einfamilienhauses in Braunau am Inn in Oberösterreich am Samstagabend von [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Ließ sich Kendall Jenner den Po operieren?

So sexy waren die American Music Awards 2017 mit Selena und Heidi

Roberto Blanco: Patricia ist für ihn gestorben

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung