Akt.:

Goodyear schreibt erstmals seit 2008 schwarze Zahlen

Goodyear schreibt erstmals seit 2008 schwarze Zahlen
Der US-Reifenhersteller Goodyear hat dank der weltweiten Wirtschaftserholung und Preiserhöhungen erstmals seit 2008 wieder einen Quartalsgewinn eingefahren. Der Nettogewinn stieg im zweiten Vierteljahr auf 28 Mio. Dollar (21,4 Mio. Euro) oder elf US-Cents je Aktie im Vergleich zu einem Verlust von 92 Cents je Aktie im Vorjahresquartal, teilte das Unternehmen am Donnerstag in Detroit mit.

Analysten hatten nur mit fünf Cents je Aktie gerechnet. Der Rivale des deutschen Autozulieferers Continental verzeichnete in allen Sparten Zuwächse. Dies spiegle die weltweite Konjunkturerholung wider. Dennoch seien die wirtschaftlichen Aussichten sehr unsicher. Auch bleibe der Anstieg der Rohstoffkosten eine Herausforderung, erklärte Goodyear.

Der größte US-amerikanische Reifenproduzent hatte wegen der Krise in der Autoindustrie seit Herbst 2008 rote Zahlen geschrieben. Der Marktanteil in Nordamerika sei inzwischen gestiegen, erklärte das Unternehmen. Auch Preiserhöhungen und steigende Absatzzahlen bei teuren Reifen trugen dazu bei, dass Goodyear die Verlustphase beenden konnte. Insgesamt stieg der Absatz um zehn Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Der Umsatz nahm um 15 Prozent auf 4,5 Mrd. Dollar zu. Goodyear-Aktien verteuerten sich um drei Prozent auf 12,30 Dollar.

Auch der deutsche Konkurrent Continental erhöhte im ersten Halbjahr seinen Umsatz deutlich und schrieb schwarze Zahlen. Die Erlöse seien gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 40 Prozent auf 12,7 Mrd. Euro gestiegen, teilte der Konzern in Hannover mit. Der Gewinn vor Zinsen und Steuern (Ebit) habe 1,011 Mrd. Euro betragen. Im Vorjahreszeitraum hatte Conti noch ein Minus von 126 Mio. Euro eingefahren. Der vom fränkischen Wälzlagerhersteller Schaeffler kontrollierte Konzern profitiert von der anhaltenden Erholung der Automobilmärkte.

Korrektur melden



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
Honda ruft 900.000 Minivans zurück – Probleme mit den Sitzen
Honda ruft rund 900.000 Minivans vom Typ "Odyssey" in die Werkstätten zurück. Es gebe Probleme mit den Sitzen in der [...] mehr »
Douglas will in deutschen Zügen “Beauty-Waggons” einrichten
Maniküre oder Make-up während der Bahnreise: Die Parfümeriekette Douglas will in Zügen der Deutschen Bahn [...] mehr »
Ökostrom-Rekord in Deutschland
Bis Mitte November ist heuer laut Berechnungen des Energiekonzerns E.ON so viel Strom aus erneuerbaren Quellen erzeugt [...] mehr »
Allianz sieht sich gegen Übernahmeversuche gerüstet
Die Allianz fühlt sich gut gerüstet gegen mögliche Übernahmeversuche. "Wer ein Unternehmen wie die Allianz mit einer [...] mehr »
weXelerate: Größter Startup-Standort Mitteleuropas in Wien eröffnet
Mit einer rauschenden Party wurde weXelerate, Mitteleuropas größter Startup-Hub, Freitagnacht in Wien-Leopoldstadt [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Heidi Klum räkelt sich nackt am Strand

Gigi Hadid sagt für Victoria´s Secret-Show ab

Sylvester Stallone wies Übergriff auf 16-Jährige zurück

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung