Akt.:

Gräber in Sakkara entdeckt: 4.000 Jahre ungeöffnet

Archäologen haben in Ägypten zwei Gräber aus der Pharaonenzeit geöffnet, die mehr als 4.000 Jahre unversehrt geblieben waren.

Korrektur melden

Die beiden Grabstätten, die in der Nekropole von Sakkara bei Kairo nebeneinanderliegen, waren während der 6. Dynastie (ca. 2318-2168 v. Chr.) für einen hochrangigen Würdenträger und dessen Sohn angelegt worden. Laut Zahi Hawass, Chef der Altertümerbehörde in Kairo, waren die Gräber unter 20 Metern Wüstensand versteckt und vermutlich deshalb noch unversehrt.

Zu den Grabbeigaben, die man den beiden Beamten neben den Sarg legte, gehören ein 30 Zentimeter hoher Obelisk und eine Kalkstein-Skulptur in Form einer Ente, die innen hohl und mit Entenknochen gefüllt ist. Spektakulär ist laut Hawass und seinem Team der Erhaltungszustand von zwei farbig bemalten Scheintüren: Die Farben leuchten, als wären sie erst kürzlich aufgetragen worden.

Auf einer Scheintür ist der Beamte zu sehen, der vor einem Opfertisch sitzt. Außerdem werden seine Titel und Ehrentitel erwähnt. Der Vater war oberster Schriftgelehrter am Hofe und “Aufseher für Expeditionen”, sein Sohn wird ebenfalls als oberster Schreiber bezeichnet sowie als Verantwortlicher für die Schönen Künste.

Die Scheintüren, die man im alten Ägypten in die Grabanlagen der Könige und hohen Beamten einbaute, ließen sich nicht öffnen. Sie wurden an einer Wand des Grabes angebracht. Durch die falsche Tür sollte die Seele des Verstorbenen ihren Weg ins Jenseits antreten. Von den Holzsärgen blieb nach Angaben der Forscher fast nichts übrig.

Die Gräber wurden westlich der Stufenpyramide des Djoser gefunden, die den Mittelpunkt der großen Totenstadt von Sakkara bildet. In Sakkara wurden Könige, Königinnen und Beamte verschiedener Dynastien beigesetzt.



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
Chaos nach Stromausfall am Flughafen von Sydney
Ein Stromausfall hat am Flughafen von Sydney für Chaos gesorgt. Montagfrüh fielen nach Angaben des Airports zahlreiche [...] mehr »
Todeszahl nach Beben in Mexiko auf 318 gestiegen
Nach dem schweren Erdbeben in Mexiko der Stärke 7,1 am vergangenen Dienstag ist die Todeszahl auf 318 gestiegen. Wie [...] mehr »
Ein Toter und Verletzte nach Schüssen in Kirche in USA
In den USA hat ein bewaffneter Angreifer am Sonntag das Feuer auf Kirchenbesucher eröffnet und dabei eine Frau [...] mehr »
Eurofighter bei Flugschau nahe Rom abgestürzt – Pilot tot
Bei einer Flugschau von Flugzeugen der italienischen Luftwaffe ist am Sonntag in Terracina südlich von Rom eine [...] mehr »
Kuh ging in deutschem Festzelt durch
Bei einem Fest zum Almabtrieb in Baden-Württemberg hat eine Kuh mindestens elf Menschen verletzt - darunter drei [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Kylie Jenner (20) nach Blitz-Beziehung schwanger?

Bill Skarsgård enthüllt Ursprung seines “IT”-Grinsens

/slash-Filmfestival 2017 mit “Es” im Wiener Gartenbaukino eröffnet

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung