Akt.:

Grazer Schauspielhaus zeigt “Die Götter weinen”

Das Grazer Schauspielhaus zeigt zu Beginn der neuen Saison eine moderne Variante von “König Lear”: Dennis Kellys Drama “Die Götter weinen” hat einen Vater-Sohn-Konflikt im Mittelpunkt, der mit der Entmachtung und geistigen Verwirrung eines Firmenchefs endet. Regie führt Schauspiel-Chefin Anna Badora, die Hauptrolle verkörpert Udo Samel, der in Graz bereits als Shakespeares König Lear zu sehen war.

Korrektur melden


“Kelly versucht in ‘Die Götter weinen’ etwas Allgemeingültiges, Großes abzubilden – die Mechanismen der Macht und der Mächtigen, angelehnt an Shakespeares Drama ‘König Lear’, übertragen auf die heutigen globalen Machtzentren, das Innere von multinationalen Konzernen”, beschrieb Badora das Stück im Vorfeld der Premiere am 25. September gegenüber der APA. “Mich sprach aber auch die zweite Handlungsebene an, die persönliche – also vor allem der Vater-Sohn-Konflikt”, so Badora, die ab der Saison 2015/16 ans Wiener Volkstheater wechselt.

“Die Götter weinen” beginnt damit, dass Colm, der das Unternehmen über Jahrzehnte mit harter Hand und unbeugsamem Willen geleitet hat, überraschend den Entschluss verkündet, sich zurückzuziehen. Er übergibt die Leitung an zwei seiner Top‐Manager und übergeht damit seinen eigenen Sohn. Die Einflussbereiche in Afrika, Europa, dem Nahen Osten, in Nord‐ und Südamerika, Asien und Russland sind gerecht verteilt und Colm behält für sich selbst nur ein unbedeutendes Projekt: in dem mittelamerikanischen Entwicklungsland Belize will er 25 Prozent der Einnahmen der einheimischen Bevölkerung zukommen lassen.

Zwischen den beiden überraschend an die Macht gelangten Managern Catherine und Richard bricht sofort ein erbitterter Konkurrenzkampf los. Sie entmachten Colm und stürzen die Welt in einen Krieg. Colm, mittlerweile verwirrt und unfähig zu begreifen, was geschieht, gerät in die Obhut von Barbara, der Tochter seines einstigen Rivalen, den er zu Beginn seiner Karriere in den Selbstmord getrieben hat. Ohne sie könnte Colm in der entzivilisierten Welt nicht überleben, und sie hilft ihm, obwohl sie ihn hasst.

“Udo Samel kann sich seinen Lebenstraum erfüllen, mit der Figur des Firmenchefs Colm einen Top-Manager zu geben. Den König Lear hat er in Graz ja bereits gespielt”, zeigte sich Anna Badora erfreut über die Besetzung. 2009 hatte Samel den tragischen König in einer Inszenierung von Peter Konwitschny gegeben.

Der 1968 geborene britische Dramatiker Dennis Kelly wurde für seine Theaterstücke mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, u. a. dem Fringe First und dem Herald Angel Award. 2009 wurde er in der Kritikerumfrage von “Theater heute” zum besten ausländischen Dramatiker des Jahres gewählt.

(S E R V I C E – Premiere von “Die Götter weinen” von Dennis Kelly mit u.a. Udo Samel am 25. September, 19.30 Uhr. Weitere Termine am 26. und 30. September, sowie im Oktober und November. Programminfos unter)



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
Türkischstämmiger Kölner Schriftsteller Akhanli festgenommen
Der türkischstämmige Kölner Schriftsteller Dogan Akhanli ist auf Betreiben der Türkei in Spanien festgenommen [...] mehr »
Fünfte Symphonie brachte Brucknertage zum Höhepunkt
Mit der Aufführung der 5. Sinfonie von Anton Bruckner am Freitagabend in der Stiftsbasilika von St. Florian bei Linz [...] mehr »
Strafverfolgung von Roman Polanski wird nicht eingestellt
Keine Wende im Verfahren gegen Starregisseur Roman Polanski: Trotz der Bitte seines Opfers um Einstellung des [...] mehr »
Zeitplan für Eröffnung des Berliner Schlosses im Wanken
Es klingt ja auch einfach zu schön. "Die Rekonstruktion des Berliner Schlosses liegt im Zeit- und Kostenrahmen" - so [...] mehr »
Salzburger Festspiele: Bettina Hering zieht positive Bilanz
Am Morgen nach der Premiere der letzten Theaterproduktion der Salzburger Festspiele zog Schauspielchefin Bettina Hering [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Wer hat Lust auf ein Date mit Jennifer Lawrence?

Neymar holt sich MMA-Fighter als neuen Bodyguard

Taylor Swift spendete nach Sieg vor Gericht für guten Zweck

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung