Akt.:

Grödig darf nach Umbau wieder im eigenen Stadion spielen

Umbau im Eiltempo Umbau im Eiltempo
Fußball-Bundesligist SV Grödig darf seine Heimspiele ab sofort wieder im eigenen DAS.GOLDBERG Stadion austragen. Die Grödiger erhielten nach den Umbauarbeiten samt Verlegung einer Rasenheizung am Montag vom zuständigen Senat 3 die Zulassung. Das Nachtragsspiel am Mittwoch (18.30 Uhr) gegen Sturm Graz kann damit bereits wieder in Grödig ausgetragen werden.

Korrektur melden


Die Liga hatte dem Grödig-Stadion Mitte Februar wegen des ramponierten Rasens die Spielgenehmigung entzogen. Zwei Partien wurden verschoben, eine dritte vergangene Woche gegen Wiener Neustadt (1:3) in der Red Bull Arena von Meister Salzburg ausgetragen. Ein weiteres Heimspiel beim großen Nachbarn ersparen sich die Grödiger, nachdem sie sich schnell für die Verlegung eines neuen Rasens samt Rasenheizung entschieden hatten.

“Wir haben unsere Hausaufgaben gemacht. Es zeichnet uns aus, dass wir schnell handeln können”, erklärte Grödig-Manager Christian Haas am Montag nach Zustellung des Bescheides zufrieden. Intern sei es immer der Plan gewesen, schon gegen Sturm wieder im eigenen Stadion zu spielen. Öffentlich war zumeist vom eine Woche später folgenden Nachtragsspiel gegen den WAC die Rede gewesen. Haas: “Natürlich waren wir auch vom Wetter abhängig.”

Die Rasenheizung samt neuer Spielfläche wurde in lediglich 14 Tagen fertiggestellt. Am Montagvormittag erfolgte die Abnahme durch den Senat 3. Der SV Grödig hätte die Notwendigkeit erkannt, den Auftrag an ein erfahrenes Unternehmen zu vergeben, lobte dessen Vorsitzender Horst Jäger. “Die persönliche Besichtigung hat bestätigt, dass qualitativ hochwertiges Material gewählt und mit dem entsprechenden Fachwissen professionell verarbeitet wurde”

Die Kosten für die Infrastrukturmaßnahmen konnte Haas wegen einiger ausständiger Rechnungen vorerst nicht genau beziffern. Die Installation einer Rasenheizung – ab 2016/17 von der Bundesliga ohnehin verpflichtend vorgeschrieben – dürfte aber mit bis zu 500.000 Euro zu Buche schlagen. Dazu kommt eine Strafe von 70.000 Euro, zu der die Liga die Grödiger wegen der Stadionproblematik erstinstanzlich verurteilt hat.

Bei Haas überwog die Erleichterung, wieder in das gewohnte Umfeld zurückkehren zu können. “Das ist nicht nur für den Verein, sondern auch für die Mannschaft sehr wichtig. Wir sind in keiner leichten Situation”, erinnerte der Clubmanager. Nach drei Niederlagen im Frühjahr liegt Grödig bei zwei Spielen weniger nur noch drei Zähler vor Schlusslicht Admira. Haas: “Wir müssen sportlich wieder in die Spur finden und Punkte machen.” Im eigenen Stadion soll das am Besten möglich sein.



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
Michael Kopf neuer Cotrainer der Austria Lustenau
Ab sofort ist Michael Kopf (60) neues Mitglied im Cheftrainer-Team von Austria Lustenau. Der gebürtige Vorarlberger [...] mehr »
Real in Champions League vor Aufstieg – Leipzig gefordert
Real Madrid will in der Champions League die nationalen Sorgen hinter sich lassen. In der Primera Division bei schon [...] mehr »
Italienischer Verbandschef Tavecchio trat zurück
Italiens Fußball-Verbandschef Carlo Tavecchio hat am Montag seinen Rücktritt bekanntgegeben. Der Schritt des [...] mehr »
Salzburg nützte Sturms Unglück zur Machtdemonstration
Mit einer Machtdemonstration holte Meister Red Bull Salzburg am Sonntag Sturm Graz von der Spitze der [...] mehr »
Inter Mailand auch nach 13. Saisonpartie unbesiegt
Inter Mailand bleibt neben dem SSC Napoli das zweite in der laufenden Saison der italienischen Fußball-Serie-A noch [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Ließ sich Kendall Jenner den Po operieren?

So sexy waren die American Music Awards 2017 mit Selena und Heidi

Roberto Blanco: Patricia ist für ihn gestorben

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung