Akt.:

Grödig will sich gegen den WAC “aus dem Schlamassel ziehen”

Für Michael Baur könnte es auch um den Job gehen Für Michael Baur könnte es auch um den Job gehen
Nach sechs Niederlagen en suite steht Grödig am Mittwoch (18.30) im Nachtragsspiel der 21. Bundesliga-Runde gegen den WAC vor eigenem Publikum schwer unter Druck. Die Rote Laterne ist – bei einer Partie weniger – nur noch zwei Punkte entfernt, 2015 setzte es in fünf Spielen fünf Niederlagen. Trainer Michael Baur will sich “aus dem Schlamassel ziehen”.

Korrektur melden


Nach der desaströsen Vorstellung beim 0:4 zuletzt gegen Rapid könnte man es in Grödig immerhin als gutes Omen werten, dass man auch im Herbst nach sechs Spielen ohne Sieg ausgerechnet mit einem vollem Erfolg gegen den WAC die Wende einleiten konnte. Und auch die Personalsituation hat sich am Untersberg leicht entspannt. Goalie Cican Stankovic, Marvin Potzmann und Stefan Nutz dürften rechtzeitig fit werden, somit fehlen “nur” der gesperrte Innenverteidiger Ione Cabrera sowie die verletzten Tomi und Lucas Venuto.

“Meine Mannschaft ist für die beiden kommenden Spiele voll motiviert und will in heimischer Umgebung unbedingt wieder in die Spur finden”, meinte der zuletzt angeschlagen wirkende Baur im Hinblick auf die Spiele gegen den WAC und am Samstag gegen Altach. “Es darf dabei keine Rolle spielen, dass wir gegen den WAC als Außenseiter in die Partie gehen, wir müssen ganz einfach versuchen, uns aus dem Schlamassel wieder herauszuziehen, in den wir uns auch gemeinsam hineinmanövriert haben.”

Baur, der zuletzt betonte, eine etwaige Entlassung “nicht verstehen” zu können, richtete einen flammenden Appell an seine Truppe: “Wir müssen von der ersten Minute bis zum Schlusspfiff hellwach sein, verschlafen ist verboten, Konzentration und voller Einsatz sind Pflicht – denn je länger es torlos steht, umso größer ist die Chance, über den Kampf ins Spiel zu finden und auch einen Favoriten zu bezwingen.”

Der in die Favoritenrolle gehievte WAC verspürt jedenfalls Aufwind. Das 2:0 gegen Wr. Neustadt am Samstag war der erste Sieg nach drei Schlappen en suite und der erst zweite Dreipunkter in den jüngsten 13 Runden. In dieser Phase rutschten die Kärntner bis auf Platz fünf ab, bei einem Sieg in Grödig winkt die Rückkehr auf Rang vier und ein Ein-Punkte-Vorsprung auf Sturm. Auch Rapid und Altach wären dann mit je drei Punkten Vorsprung wieder in Griffweite.

“Der Sieg war für uns wichtig, extrem notwendig und gut für alle im Club”, sagte Kühbauer, für den freilich nicht alles in der jüngeren Vergangenheit so schlecht war. “Wir haben 2015 immerhin zwei Siege geholt.” Der Dritte soll in Grödig folgen, die Verfassung der Salzburger dürfe dabei keine Rolle spielen. “Es wäre dumm und grob fahrlässig, zu sagen, der Gegner hat Probleme. In 90 Minuten ist alles möglich.” Fehlen werden Kühbauer dabei der erkrankte Routinier Joachim Standfest sowie weiterhin Innenverteidiger Nemanja Rnic (Schulter).



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
Dortmund verlor auch beim Aufsteiger Stuttgart
Ohne den suspendierten Pierre-Emerick Aubameyang hat Borussia Dortmund in der deutschen Fußball-Bundesliga auch beim [...] mehr »
Ried nach 2:0 gegen Kapfenberg Erste-Liga-Herbstmeister
Die SV Ried hat sich am Freitag den Herbstmeistertitel in der Fußball-Erste-Liga gesichert. Die Innviertler setzten [...] mehr »
LIVE: FC Liefering gegen SC Wiener Neustadt im Erste Liga-Ticker
Die Salzburger Jungbullen gelten stets als offensivstarker Gegner. Am Freitag treffen sie auf Wiener Neustadt, den [...] mehr »
Ewald Bachmann zum neuen Obmann gewählt
Bei der Jahreshauptversammlung von FFC fairvesta Vorderland wurde Ewald Bachmann zum neuen Obmann gewählt. mehr »
LIVE: SV Ried gegen SV Kapfenberg im Erste Liga-Ticker
Der Tabellenführer empfängt den Siebten, die Rollen sind also klar verteilt. Wir berichten ab 18.30 Uhr live vom Spiel [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Heidi Klum räkelt sich nackt am Strand

Gigi Hadid sagt für Victoria´s Secret-Show ab

Sylvester Stallone wies Übergriff auf 16-Jährige zurück

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung