Akt.:

Grossegger führte als Fünfter starkes ÖSV-Biathlon-Trio an

Grossegger mit bester Karriereplatzierung Grossegger mit bester Karriereplatzierung
Den ÖSV-Biathleten ist ein sehr erfreulicher Start in das neue Jahr gelungen, den ersten Weltcup-Podestplatz der Saison haben sie aber auch im Sprint von Ruhpolding verpasst. Sven Grossegger holte am Freitag mit Rang fünf sein bestes Karriere-Ergebnis. Unmittelbar dahinter folgten die am Schießstand ebenfalls fehlerlosen Simon Eder und Dominik Landertinger auf den Rängen sechs und sieben.

Korrektur melden


Den Sieg machten sich auch ohne den nach einer Erkrankung fehlenden Ole Einar Björndalen die Norweger unter sich aus. Johannes Thingnes Bö gewann 3,0 Sekunden vor seinem älteren Bruder Tarjei und 7,6 vor Emil Hegle Svendsen. Wie das ÖSV-Trio blieben auch sie ohne Strafrunde und sorgten für den ersten norwegischen Dreifach-Erfolg seit der WM 2009. Für den 22-jährigen Bö war es der neunte Einzelsieg. Weltcup-Spitzenreiter Martin Fourcade (+10,9 Sek.) vergab seinen nächsten Triumph mit einem Fehler im Liegendanschlag.

13,5 Sekunden hinter dem Franzosen sicherte sich Grossegger das erste einstellige Ergebnis seiner Laufbahn. Bisher war ein zehnter Rang im Östersund-Sprint 2011 die Topleistung des 28-jährigen Salzburgers gewesen. Er sei mit den eisigen, schnellen Bedingungen sehr gut zurecht gekommen. “Das liegt mir einfach. Ich habe mich läuferisch von Anfang an gut gefühlt. Beim Schießen habe ich gut und konzentriert gearbeitet. Stehend war bei einem Schuss auch etwas Glück dabei”, meinte Grossegger.

Eder fehlten 3,1 Sekunden auf seinen Teamkollegen, auf den Sieger waren es 27,5. “Endlich konnte ich meine Trainingsleistungen auch im Wettkampf bestätigen. Läuferisch kann ich mit diesem Wettkampf nach der längeren Pause auf alle Fälle zufrieden sein”, sagte der vor Weihnachten erkrankt gewesene Eder.

Landertinger vermochte nicht ganz mit dem Tempo seiner Mannschaftskollegen mitzuhalten. Dem Ex-Weltmeister behagten die Bedingungen nicht besonders. “Durch die kompakten Bedingungen war es schwer zu laufen und mir hat etwas die nötige Muskelspannung gefehlt. Das Schießen hat natürlich super gepasst, das macht mich auch für die nächsten Wettkämpfe sehr optimistisch”, betonte der Olympia-Silbermedaillengewinner, der mit 39,8 Sekunden Rückstand in die Verfolgung am Samstag geht.

Das bisher beste ÖSV-Abschneiden des Winters komplettierte der neuerlich laufstarke Julian Eberhard (3 Strafrunden) an der 16. Stelle. David Komatz (1) belegte Platz 48. Am Nachmittag stand der Damen-Sprint auf dem Programm. Bis zum 17. Jänner folgen im bayrischen WM-Ort von 2012 noch jeweils fünf weitere Rennen.



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
Neue Sprung-Serie in Norwegen mit 100.000 Euro dotiert
In Norwegen wird ab der kommenden Saison eine neue Skisprung-Serie im Rahmen des Weltcups und als Pendant zur [...] mehr »
Landertinger laboriert an Bandscheibenvorfall – Keine OP
Die Rückenschmerzen, mit denen sich Biathlon-Vizeweltmeister Dominik Landertinger seit eineinhalb Wochen herumschlägt, [...] mehr »
Altach knöpft Salzburg Unentschieden ab
SCR Altach erkämpfte sich im Heimspiel gegen Meister Red Bull Salzburg ein 0:0-Unentschieden. mehr »
Ski alpin: Robert Brunner 64-jährig gestorben
Der über viele Jahre im Skiweltcup als Betreuer wirkende Südtiroler Robert Brunner ist in der Nacht auf Mittwoch im [...] mehr »
Miller will zurück in Weltcup und klagt Head
Der alternde Superstar Bode Miller plant offenbar doch ein Comeback im alpinen Ski-Weltcup. Wie US-Medien berichteten, [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

“99 Luftballon” fliegen nach Amerika: Nena geht auf erste US-Tour

Promischreck küsste Kim Kardashian in Paris auf den Po

Video: Die Smoothie-Rezepte der Stars zum Nachmixen

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung