Akt.:

Grünes Licht für elektronische Fußfessel

Einstimmig im Justizausschuss beschlossen Einstimmig im Justizausschuss beschlossen - © APA (Neubauer/Archiv)
Der Justizausschuss hat am Donnerstag einstimmig grünes Licht für die elektronische Fußfessel gegeben, berichtete die Parlamentskorrespondenz. Kommende Woche wird im Plenum über die Vorlage abgestimmt. Justizministerin Bandion-Ortner kündigte Informationsveranstaltungen für Betroffene an.

Korrektur melden

Die Fußfessel ist der Ministerin zufolge bereits in Großbritannien und in Frankreich mit großem Erfolg im Einsatz, sie stelle kein Privileg dar. Der Hauarrest ist vielmehr ein “Haftäquivalent und eine andere Vollzugsform, die zum Teil sogar als belastender empfunden würde als die Haft”. Da sich in der Überwachung das GPS-System als fehleranfällig erwiesen habe, nütze man das Festnetz. Zuletzt sind dabei keine Fehler mehr aufgetreten.

Die Kosten aus der Fußfessel gegenüber der sonstigen Haft stufte die Ministerin mit rund der Hälfte ein. Alkoholkonsum könnte durch Ferntestung überprüft werden, zur Überprüfung von Drogenmissbrauch würde es Vorladungen und Stichproben geben.

Der elektronische Hausarrest muss beantragt werden und kann unter genau definierten Voraussetzungen vom Leiter der betreffenden Strafanstalt gewährt und widerrufen werden. Grundsätzlich kommt diese Form des Hausarrests für Personen infrage, die sozial ausreichend integriert sind und deren Strafe ein Jahr nicht übersteigt. Sie soll für Strafhäftlinge wie Personen in Untersuchungshaft gelten.



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
Giftige Substanz in Londoner Einkaufszentrum
Mindestens sechs Menschen sind am Samstagabend in einem Einkaufszentrum im Osten Londons verletzt worden, als sie von [...] mehr »
Neues Erdbeben erschüttert Mexiko
Neuer Schock für die Menschen in Mexiko: Ein Erdbeben der Stärke 6,1 hat vier Tage nach dem Beben mit rund 300 Toten [...] mehr »
Tausende protestieren gegen Massentourismus auf Mallorca
Tausende Menschen haben auf Mallorca gegen die Auswüchse des Massentourismus auf der spanischen Urlaubsinsel [...] mehr »
Fallschirmspringer stürzt in Prag auf Zuschauer
Bei einer Militärschau in Prag ist ein Fallschirmspringer in den Zuschauerbereich gestürzt. Wie die Nachrichtenagentur [...] mehr »
Drohender Dammbruch in Puerto Rico
Erst sucht Hurrikan "Maria" Puerto Rico heim, jetzt droht auf der Karibikinsel auch noch ein Dammbruch. Behörden [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Kylie Jenner (20) nach Blitz-Beziehung schwanger?

Bill Skarsgård enthüllt Ursprung seines “IT”-Grinsens

/slash-Filmfestival 2017 mit “Es” im Wiener Gartenbaukino eröffnet

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung