Akt.:

Heftige Unwetter in weiten Teilen Österreichs

Feuerwehren im Einsatz Feuerwehren im Einsatz - © APA/Webpic
Gewitter und Starkregen haben am Sonntagabend die Feuerwehren in Österreich auf Trab gehalten. In Unterkärnten rann Schlamm in die Keller und Garagen mehrerer Häuser. Im Süd- und Mittelburgenland sorgte ein Gewitter mit starkem Regen für überflutete Keller. Im obersteirischen Mürztal und in der Oststeiermark sorgte der Regen ebenfalls für Kellerüberflutungen und verschlammte Straßen.

Korrektur melden

In Kärnten ging über dem Bezirk St. Veit ein heftiges Gewitter nieder. Laut Polizei schlug ein Blitz in einem steilen Waldstück in Eberstein in einen Baum ein, der Feuer fing. Für die Löscharbeiten waren zwei Feuerwehren und ein Polizeihubschrauber im Einsatz.

Im Burgenland war vor allem der Bezirk Oberwart von den Unwettern betroffen. Die Feuerwehr wurde ab etwa 18.00 Uhr zu 15 verschiedenen Adressen gerufen. Nach rund dreieinhalb Stunden konnten die Helfer die Arbeit beenden. Montagfrüh rückten dann Kräfte nochmals zum Auspumpen und zur Straßenreinigung aus.

Unwetterbedingte Hilfeleistungen gab es am Sonntag im Bezirk Oberwart auch in Pinkafeld, Goberling und Neumarkt im Tauchental sowie in St. Martin in der Wart. Im Bezirk Oberpullendorf war die Feuerwehr Sonntagabend in Weppersdorf im Einsatz.

In der Steiermark waren vor allem St. Lorenzen und St. Marein im Mürztal (Bezirk Bruck-Mürzzuschlag) sowie der Raum Fehring-Kapfenstein im Bezirk Südoststeiermark betroffen. Zwischen 17.15 und 18.15 Uhr ging am Sonntag im unteren Mürztal ein heftiges Gewitter nieder: Durch die Wassermassen wurde die Stollinggrabenstraße (L123) auf einer Länge von rund 300 Metern überflutet.

In St. Lorenzen trat ein kleiner Bach über das Ufer und überflutete die dortige Gemeindestraße. Dabei drang das Wasser auch in die Keller zweier Wohnhäuser ein. In St. Marein wurde die Graschnitzerstraße (L132) im Bereich einer Bahnunterführung überflutet. Die Straßenmeisterei sperrte diesen Bereich während der Aufräumarbeiten für rund zwei Stunden. Zum Auspumpen der Keller und zum Bergen der Güter waren laut Feuerwehr “sämtliche Anrainer zur Nachbarschaftshilfe zusammengeeilt”.

In der Oststeiermark schwemmte abfließendes Wasser nach einem heftigen Regen Erdmassen von Äckern auf die L204 zwischen Fehring und Kapfenstein. Der Schlamm stand bis zu 20 Zentimeter hoch auf der Fahrbahn. Die Feuerwehr räumte die Straße, die am späteren Abend wieder für den Verkehr freigegeben wurde. Weitere Aufräumeinsätze nach den Unwettern waren in St. Stefan im Rosental und im Schwarzautal zu bewältigen.

(APA)



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
Kärntner Staatsverweigerin zu teilbedingter Haft verurteilt
Eine 53 Jahre alte Kärntnerin aus dem Bezirk Wolfsberg ist am Montag am Landesgericht Klagenfurt wegen Widerstands [...] mehr »
Kärntner lieferte der Polizei im Lungau Verfolgungsjagd
Ein alkoholisierter Autofahrer hat am Sonntagabend im Salzburger Lungau der Polizei eine Verfolgungsjagd geliefert. Der [...] mehr »
Elf Paragleiterunfälle am Wochenende in Österreich
Elf Unfälle mit Para- und Hängegleitern hat es am Wochenende in Österreich gegeben. Dabei wurden zehn Personen [...] mehr »
Waldbrand im Kärntner Mölltal endgültig gelöscht
Der Waldbrand im Kärntner Mölltal konnte am Sonntagnachmittag endgültig gelöscht werden. Wie die [...] mehr »
GTI-Treffen am Wörthersee ging ruhig zu Ende
Das offizielle GTI-Treffen in Reifnitz am Wörthersee ist Samstagabend zu Ende gegangen. Die Veranstalter gingen davon [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Skurrile Ängste: Vor diesen Dingen haben Stars Angst

Fußball: Helene Fischer hat Pfiffe bei Berlin-Auftritt abgehakt

Von “Baywatch” bis “Wonder Woman”: Die Kinohighlights im Juni

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung