Akt.:

Hart! Holzpenis auf knapp 1893 Metern

Der Hölzerne Penis am Ötscher sorgt für Rätselraten. Der Hölzerne Penis am Ötscher sorgt für Rätselraten. - © Marika Roth
Skurriler Marketing-Gag oder originelle Kunstaktion? Ein rund ein Meter hoher hölzerner Penis auf dem Weg zum Gipfel des niederösterreichischen Ötscher sorgt derzeit österreichweit für Rätselraten. Was es mit dem Gipfelkreuz der etwas anderen Art auf sich hat, ist derzeit noch unklar.

Korrektur melden

In Vorarlberg hatte man mit Anotony Gormleys Kunstprojekt “Horizon Field” von 2010 bis 2012 100 nackte Eisenmänner in der Berglandschaft, in Niederösterreich ging man einen Schritt weiter: Unbekannte Künstler platzierten einen erigierten Riesen-Holzpenis rund zehn Gehminuten unter dem Gipfelkreuz des 1.893 Meter hohen Ötscher.

Ungewöhnliche Entdeckung

Entdeckt wurde das beste Stück von Fotografin und Bergsteigerin Marika Roth, die daraufhin am Donnerstag einen Post auf ihrer Facebook-Seite “Marika’s Berg und Naturerlebnisse” online stellte. Dort bloggt sie regelmäßig über ihre Wandertouren, dieser Anblick war aber selbst für sie als routinierte Bergsteigerin ein außergewöhnlicher Anblick: “Ich fand es eine willkommene Abwechslung zu meinen normalen Wanderungen”, meint sie auf Anfrage von vol.at. Der Post verbreitete sich jedenfalls schnell innerhalb der österreichischen Facebook-Community, die nun darüber rätselt, wie das hölzerne Glied auf den Berg kam.

Penisskulptur bleibt vorerst

Auch die Betreiber der Ötscherlift-Gesellschaft sind im Unklaren. Wer die verruchte Skulptur dort “hochgebracht” hat und seit wann sie am Ötscher steht, weiß man laut Ötscherlift-Geschäftsführer Andreas Buder nicht. Das Vorkommnis wird dort mit Humor genommen, wie ein veröffentlichter Facebook-Post der Liftgesellschaft zeigt. Trotzdem wurde auf die sachgemäße Sicherung des Objekts geachtet: “Wir haben nichts gegen die Aktion. Die Skulptur dürfte gut gesichert sein, wann sie aufgestellt wurde wissen wir nicht.” Man recherchiere gerade die Hintergründe wird er auf kurier.at zitiert. Der Phallus wird wohl somit – wortwörtlich – stehenbleiben. Fest steht jedenfalls auch, dass die Skulptur wohl weiterhin für Aufsehen sorgen wird.

(Red.)



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
Stolzes “Drecksloch”: Video aus Namibia macht sich über Trump lustig
Namibia ist eines der schönsten "Dreckslöcher" Afrikas - zumindest wenn es nach einem Video geht, dass sich über die [...] mehr »
Wachmann bewirft Diebe mit Süßigkeiten
Ein Verkäufer im brasilianischen Florianopolis bedient sich ungewöhnlicher Verteidigungsmethoden. mehr »
Nur jeder Fünfte schafft diesen Gedächtnistest
Im Netz entdeckt: Bist Du der Fünfte? Finde es heraus. Dieser Test stellt deine Gedächtnisfähigkeiten auf die Probe. mehr »
Neuer Hype: Die #snowfacechallenge erobert derzeit das Internet
Das Internet ist um eine neue Herausforderung reicher: Alles was man zur #snowfacechallenge braucht ist Schnee, ein [...] mehr »
“Jurassic Park” lässt grüßen: Forscher finden mögliches Dinosaurier-Blut in Zecke
Kleine Blutsauger als Ursprung der Dinos? Forscher meinen nun, in einer Zecke Dino-Blut gefunden zu haben. mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Lugner mit neuer Freundin bei Filmball in München

Dschungelcamp Tag 2: Die Stars im Tal der Tränen

Abfahrt lockte Promi-Stammpersonal unter “Chef Arnie”

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung