Akt.:

Hepatitis-C-Kranker biss Polizisten: Zehn Monate Haft

Ein 26-jähriger Kärntner ist am Freitag am Landesgericht Klagenfurt wegen Begehung einer strafbaren Handlung im Zustand voller Berauschung zu zehn Monaten Haft verurteilt worden. Der Hepatitis-C-Kranke hatte im Kokainrausch mit einer Schere herumgefuchtelt und einen Polizisten in den Arm gebissen. Das Urteil ist nicht rechtskräftig.

Korrektur melden

Der 26-Jährige hatte sich gleich zu Prozessbeginn schuldig bekannt. Vor der Tat, die sich im Mai in Klagenfurt ereignet hatte, habe er drei Tage lang nicht geschlafen, sagte er in der Verhandlung aus. Da er Probleme mit einem Dealer hatte, habe er sich von Leuten aus der Drogenszene verfolgt gefühlt. An die Tat selbst könne er sich nicht mehr erinnern.

Dafür schilderte am Freitag ein als Zeuge geladener Polizist umso genauer, was sich am Tag der Tat abgespielt hatte. “Es hat geheißen, dass ein verwirrter Mann auf der Straße herumläuft, der Passanten bedroht”, sagte der Polizist. Als der 26-Jährige die Beamten sah, rannte er durch mehrere Lokale davon – mit nacktem Oberkörper und mit einer Schere in der Hand. “Der Mann war meiner Meinung nach in einem Ausnahmezustand. Er hat wirr geredet, gesagt, dass Leute hinter ihm her seien, die ihm den Kopf abschneiden wollten”, sagte der Beamte.

In seinem Zustand hatte der Mann ungeahnte Kräfte entwickelt. “Vier Leute waren nötig, um ihn zu fixieren. Dabei wurde mein Kollege gebissen, ich selbst habe eine Abschürfung erlitten”, so der Polizist. Wie auch sein Kollege weiß er erst sechs Monate nach der Tat, ob er sich angesteckt hat – bis dahin sind noch Untersuchungen nötig.

“Ich habe vor der Tat Kokain gespritzt”, sagte der Angeklagte, der bereits mehrmals verurteilt wurde, nun aber von denn Drogen wegkommen will. Das sei laut Aussage eines Sachverständigen aber nur mit einer stationären Therapie zielführend: “Wenn er weiter Drogen nimmt, dann ist wahrscheinlich davon auszugehen, dass er weitere strafbare Handlungen begeht.”

Richter Manfred Herrnhofer sprach neben der zehnmonatigen Haft auch den Widerruf einer weiteren, bedingten Haftstrafe aus, was die Strafe auf 13 Monate erhöhte. Zusätzlich ordnete er auch die Einweisung in eine Anstalt für entwöhnungsbedürftige Rechtsbrecher an. “Trotz aller Auflagen und Ihrer ambulanten Therapie haben Sie wieder Kokain genommen”, begründete Herrnhofer das Urteil gegen den sechs Mal einschlägig vorbestraften Mann.

Bei seiner Festnahme habe der Mann noch Glück gehabt, dass ein Polizist ihn mit einer Halsklammer überwältigt hatte: “In anderen Staaten geht das, wie wir wissen, ganz anders aus”, meinte Herrnhofer. Die Einweisung bezeichnete der Richter als “einzige Chance” für den 26-Jährigen: “Wenn Sie da sagen, ich mache nicht mit, dann sind Sie wieder im Strafvollzug.”

Der Angeklagte erbat drei Tage Bedenkzeit, Staatsanwältin Daniela Zupanc gab keine Erklärung ab.

(APA)



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
Tabellenführer Sturm will bei Rapid nachlegen
Der 5. Spieltag der Fußball-Bundesliga wird am Samstag nach der intensiven Europacupwoche mit nur zwei Spielen [...] mehr »
Recycelte Grabsteine in Pflaster von Villacher Platz verbaut
Zu einem Missgeschick ist es bei der Neugestaltung eines Platzes in Villach gekommen. Wie die Stadt am Freitag [...] mehr »
Bub von Statue erschlagen: Ermittlungen
Nachdem am Donnerstag ein fünfjähriger Bub aus Wien in Kärnten von einer umfallenden Statue erschlagen worden ist, [...] mehr »
Hypo-Prozess: Schuldspruch gegen Striedinger rechtskräftig
Der Oberste Gerichtshof hat einen weiteren Schuldspruch gegen Ex-Hypo-Vorstand Günter Striedinger bestätigt. [...] mehr »
Fünfjähriger im Bezirk Villach-Land von Statue erschlagen
Ein Fünfjähriger ist am frühen Donnerstagnachmittag auf der Gerlitzen (Bezirk Villach-Land) von einer Statue [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Wer hat Lust auf ein Date mit Jennifer Lawrence?

Neymar holt sich MMA-Fighter als neuen Bodyguard

Taylor Swift spendete nach Sieg vor Gericht für guten Zweck

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung