Akt.:

Hinteregger-Goldtor rettete Salzburg

Hinteregger-Goldtor rettete Salzburg
Red Bull Salzburg hat den Kopf aus der Schlinge gezogen. Die Salzburger retteten sich am Donnerstag mit einem 1:0-Sieg gegen Omonia Nikosia in die Gruppenphase der Fußball-Europa-League.

Korrektur melden

Den entscheidenden Treffer nach einer 1:2-Niederlage im Hinspiel erzielte der erst 18-jährige Martin Hinteregger mit einem Distanzschuss (51.). Salzburg-Trainer Ricardo Moniz hatte zuvor von einem Pflichtsieg gesprochen.

Die Bullen taten sich vor lediglich 9.100 Zuschauern gegen sehr tief stehende Zyprer aber lange Zeit sehr schwer. Die Erlösung brachte ein beherzter Vorstoß von Innenverteidiger Hinteregger. Der U21-Teamspieler, der in Salzburg einen Stammplatz erobert hat, traf mit seinem starken linken Fuß – allerdings auch unter gehöriger Mithilfe von Omonia-Keeper Antonis Georgallides.

Salzburg-Trainer Ricardo Moniz standen alle neun Spieler, die nach dem Hinspiel einen Magen-Darm-Virus erwischt hatten, zur Verfügung. Neben dem noch nicht spielberechtigten Sturmriesen Stefan Maierhofer fehlten lediglich die Langzeit-Verletzten Douglas, Mendes und Zarate. Links in der Viererkette blieb nach dem 1:1 am Sonntag gegen Meister Sturm der Brasilianer Jefferson im Team, Dusan Svento rückte anstelle von Jakob Jantscher in die Angriffsreihe vor.

Die Salzburger hatten deutlich mehr Spielanteile, Gefahr ging vor der Pause aber nur von Leonardo aus. Vorlagen des Brasilianers setzten Christoph Leitgeb (21.) und Simon Cziommer (24.) jeweils knapp neben das Tor. Ein Fallrückzieher von Alan ging klar drüber (44.). Zuvor war Gegenspieler Karipidis dem Mittelstürmer auf der Strafraumlinie auf den Fuß getreten. Statt auf den Elfmeterpunkt zeigte Referee Mazeika aus Litauen Alan die Gelbe Karte (33.).

Auf der Gegenseite hatte Jungstar Christofi einen ersten Warnschuss abgegeben (1.). Da Silva setzte einen weiteren Versuch am langen Eck vorbei (16.), danach spielten aber nur noch die Salzburger. Omonia zog sich weit zurück, ließ aber auch kaum klare Torchancen zu. Nach Seitenwechsel war erst Omonia-Stürmer Freddy einem Treffer nahegekommen (49.), ehe Hinteregger zu seinem so wichtigen Vorstoß ansetzte.

Wirklich befreiend wirkte aber auch die Führung nicht auf die Bullen, stattdessen investierte mit dem Rücken zur Wand auch Omonia mehr. Am Geschehen änderte sich durch zwei Gelb-Rote Karten wenig. Petri Pasanen und sein Widerpart Andreas Avraam wurden nach einer unnötigen Einlage unter die Dusche geschickt (71.). Avraam war bereits in der ersten Hälfte Leonardo von hinten umgegrätscht (22.), Pasanen für Kritik verwarnt worden (59.).

Der für Alan eingewechselte Georg Teigl scheiterte zweimal – erst verfehlte der 20-Jährige ein Leitgeb-Zuspiel (75.), danach wurde sein Volley nach Svento-Flanke abgeblockt (77.). Zyperns Cupsieger vermochte aber nicht mehr zuzusetzen, damit triumphierten die Salzburger in einem laut Moniz “elementaren Spiel“. “Wir müssen in die Gruppenphase“, hatte der Niederländer gefordert.

Dort stehen die Bullen nun zum dritten Mal in Folge. 2009 waren sie nach sechs Siegen in sechs EL-Gruppenspielen in der ersten K.o.-Runde gescheitert, im Vorjahr kam mit lediglich zwei Punkten in der Gruppenphase gegen Manchester City, Lech Posen und Juventus Turin das Aus. Die Auslosung für den dritten Anlauf folgt Freitagmittag (13.00 Uhr) in Monaco.

APA



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
Landesliga Wälder-Derby: VfB Bezau empfängt Titelfavorit FC Bizau
Das Spiel des Jahres in der Landesliga. Der heimstarke VfB Bezau trifft im Wäder-Derby auf den Favoriten aus Bizau. Ein [...] mehr »
Sion-Präsident schlug TV-Experten Fringer ins Gesicht
Sions Präsident Christian Constantin hat sich nach dem 2:1-Erfolg seiner Mannschaft in der Schweizer [...] mehr »
Salzburg mit Mühe im Cup-Achtelfinale – 3:1 n.V. gegen Bruck
Red Bull Salzburg hat am Donnerstag nur mit großer Mühe das Achtelfinale des österreichischen Fußball-Cups erreicht. [...] mehr »
Diego Costa wechselt im Jänner von Chelsea zu Atletico
Diego Costa kehrt wie erwartet im Jänner von Chelsea zu Atletico Madrid zurück. Die beiden Fußball-Clubs bestätigten [...] mehr »
Zufriedenheit bei Wiener Großclubs nach souveränen Cupsiegen
Der Mittwoch der zweiten Runde im ÖFB-Cup hat vier Favoritensiege gebracht. Während Bundesligaleader Sturm Graz und [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

/slash-Filmfestival 2017 mit “Es” im Wiener Gartenbaukino eröffnet

Robbie Williams: Ayda lernte mich an meinem Tiefpunkt kennen

In Zürich: Rolling Stones-Ikone Keith Richards schwingt die Österreich Fahne

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung