Akt.:

Hinteregger sinnt gegen Schweden auf “Revanche”

Mit Salzburg scheiterte Hinteregger an Malmö Mit Salzburg scheiterte Hinteregger an Malmö
Salzburg-Verteidiger Martin Hinteregger sieht den EM-Quali-Auftakt am Montag (20.45 Uhr/live ORF eins) gegen Schweden auch als Chance zur Revanche für das Aus in der Champions-League-Qualifikation.

Korrektur melden

Vergangene Woche war er mit seinem Club im Play-off an Schwedens Meister Malmö gescheitert. Diese Enttäuschung haben die fünf Salzburg-Akteure im ÖFB-Kader laut Hinteregger aber bereits überwunden.

Sein Fokus gilt Schweden – und Superstar Zlatan Ibrahimovic. “Ich glaube, er ist zur Zeit der beste Stürmer in Europa”, sagte Hinteregger am Freitag nach dessen Doppelpack im Test gegen Estland (2:0). “Wir wissen, welche Stärken er hat. Wir dürfen ihn nicht ins Spiel kommen lassen, das wird verdammt schwer.” Funktionieren könnte es über ein geschlossenes Pressing. Hinteregger: “Umso weniger Ballkontakte er hat, umso besser für uns.”

Er selbst hofft auf einen Platz in der Innenverteidigung. Alternativen für die Position neben Aleksandar Dragovic sind die Deutschland-Legionäre Sebastian Prödl und Kevin Wimmer. Hinteregger würde sich über sein erstes Duell mit Ibrahimovic freuen, in der vergangenen WM-Quali war der 21-Jährige noch nicht dabei. “Ich bin noch jung. Ich wäre dankbar, gegen so einen Spieler zu spielen und daraus zu lernen.”

Rückschlag verarbeitet

Gegen Malmö hatte es Hinteregger mit Markus Rosenberg zu tun. Der Salzburg-Schreck hat seine Teamkarriere aber mittlerweile beendet. Aktuell befindet sich mit Youngster Emil Forsberg, der gegen Estland sein Länderspieldebüt gegeben hat, nur ein Malmö-Spieler im schwedischen Kader. Für Hinteregger tut das wenig zur Sache. “Für mich ist das 100-prozentig eine Revanche. Das nächste Mal will ich mit einem guten Gefühl nach Schweden fliegen.”

Zu gerne wäre der Salzburger, der in der Vergangenheit bereits Begehrlichkeiten ausländischer Topclubs geweckt hat, in diesem Jahr erstmals in die Champions League eingezogen. Den Rückschlag hat er in seiner ÖFB-Bekleidung – trotz Sonnenscheins trainiert Hinteregger stets mit langer Hose – aber bereits verarbeitet. “Wir haben schon einiges hinter uns. Wir sind Profis genug und haben das weggesteckt”, versicherte er.

Der Kopf ist frei für Schweden. “Wir wollen gewinnen, entschieden ist dann aber noch gar nichts”, betonte Hinteregger. Im Herbst stehen auch noch wichtige Heimspiele gegen Montenegro (12. Oktober) und Russland (15. November) auf dem Programm. Hinteregger, der sich von seinen Oberschenkelproblemen, die ihn vor Malmö geplagt hatten, restlos erholt hat: “Erst nach vier, fünf Spielen kann man sagen, wo wir stehen.”



Kommentare 0

Vă mulțumim pentru comentariul dumneavoastra. - comentariul va fi verificat de catre un editor si numai in cazul aprobarii va aparea pe site.

 
 
1000
/1000 Zeichen übrig
Mehr auf austria.com
“Breitbart” blamiert sich mit Lukas Podolski als Flüchtling
Lukas Podolski, ein Flüchtling aus Nordafrika? Das erzkonservative Internetportal "Breitbart" hat sich mit einem Foto [...] mehr »
Rapid im Schatten der Vergangenheit
Über Rapid legt sich der Schatten der Vergangenheit. Spätestens seit der 1:2-Heimniederlage am Samstag im [...] mehr »
HSV-Profi Müller erlitt beim Jubeln Kreuzbandriss
Hamburger-SV-Profi Nicolai Müller hat sich bei seinem Torjubel im Spiel am Samstag gegen den FC Augsburg (1:0) einen [...] mehr »
Wo SV Mattersburg gegen Austria Wien gezeigt wird: Live-Stream, TV und Ticker
Austria Wien gastiert beim SV Mattersburg in der 5. Runde der tipico-Bundesliga im Pappelstadion. Wir zeigen Ihnen, wo [...] mehr »
Aufsteiger Girona bei Kayode-Debüt remis gegen Atletico
Ex-Austrianer Larry Kayode hat mit seinem neuen Arbeitgeber FC Girona zum Auftakt der spanischen Fußball-Meisterschaft [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Make-up-Trends: Smokey Eyes und heller Teint

New York Fashion Week startete mit zahlreichen Stars

Manfred Bauman bringt ein Stück Hollywood zur Photokina nach Köln

Wer hat Lust auf ein Date mit Jennifer Lawrence?

Neymar holt sich MMA-Fighter als neuen Bodyguard

Taylor Swift spendete nach Sieg vor Gericht für guten Zweck

Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Werbung